ALEMANNIA SCHALTET NACH DER PAUSE HOCH

4:2-Erfolg nach schwacher erster Hälfte gegen den FC Wegberg-Beeck

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt hat die Alemannia das Nachbarschaftsduell gegen den FC Wegberg-Beeck für sich entschieden. Vor 5.000 Zuschauern auf dem Tivoli hieß es nach 90 Minuten 4:2, nachdem die Gäste zur Pause überraschend in Führung lagen.

LOGO alemnnia

        wegberg

 

 

 

SPIELDATEN

Aufstellung

Alemannia Aachen: Depta, Winter, Pluntke, Konaté Lueken, Hackenberg, Damaschek, Pütz, Bösing (78. Torunarigha), Yesilova (46. Mohr), Nebi (46. Fejzullahu), Mickels / Trainer: Fuat Kilic

FC Wegberg-Beeck: Kraus, Passage, Küppers, Wilms, Tobor, Czichi, Drevina (78. Szymczewski), Lambertz (69. Dagistan), Müller, Holtby, Hasani (82. Post) / Trainer: Friedel Henßen

Tore

0:1 Lambertz (26.),

1:1 Mickels (52.),

Joy-Slayd Mickels

2:1 Fejzullahu (65.), 4:2 Fejzullahu (90.)

Mergim Fejzullahu

2:2 Drevina (73.

, 3:2 Winter (75.),

Nils Winter

Verwarnungen

  Nebi (37.),   Mohr (63.)

Ecken

5 / 2

Schiedsrichter:

Dustin Sikorski – Jannis Hedwig, Torsten Schwerdtfeger

Zuschauer:

5.000

Mittwoch dem 2 Mai 2018 Nachholspiel am Tivoli  um 19:00 Uhr

.

 

Geburtstagsspiel gegen Viktoria am 2. Mai

Im dritten Anlauf soll das Geburtstagsspiel von Alemannia Aachen endlich über die Bühne gehen. Noch drei Heimspiele haben die Schwarz-Gelben bis zum Saisonende vor der Brust. Den Auftakt macht am Samstag der Familienspieltag gegen Wegberg-Beeck, am 2. Mai wird dann um 19 Uhr das Heimspiel zum 117. Bestehen des Vereins gegen Viktoria Köln nachgeholt.

Unser Ziel gegen Viktoria: 11.700 Zuschauer

11 Euro 
Sitzplatz (in den Blöcken O6, S1, S6)

7 Euro 
alle Stehplätze

117 Euro 
VIP-Bereich (Bestellungen über yannick.beckers@alemannia-aachen.de)

 

Kommentieren

Archiv
Adminlogin