Letzte Kommentare

    Am Montag hat der WDFV die termingenauen Ansetzungen der ersten elf Spieltage bekanntgegeben.

    Die Alemannia beginnt am Sonntag, 29. Juli mit der Partie beim Vorjahresvizemeister FC Viktoria Köln.

    Das erste Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09 wird am Montagabend, 6. August, live bei Sport 1 übertragen.

    Alle Termine:

     Heimspiele rot gekennzeichnet.

    So, 29.07.2018, 14:00 Uhr:

    FC Viktoria Köln – Alemannia Aachen Mo, 06.08.2018, 20:15 Uhr:

    Alemannia Aachen – SG Wattenscheid 09 (ab sofort im Verkauf) Fr, 10.08.2018, 19:00 Uhr:

    Rot-Weiß Oberhausen – Alemannia Aachen

     

    Sa, 18.08.2018, 14:00 Uhr:

    Alemannia Aachen -SC Wiedenbrück (Verlegung auf Freitag beantragt)

     

    Sa, 25.08.2018, 14:00 Uhr:

    Fortuna Düsseldorf II – Alemannia Aachen Sa, 01.09.2018, 14:00 Uhr:

    Alemannia Aachen – SV Rödinghausen (Verlegung auf Freitag beantragt) Sa, 08.09.2018, 14:00 Uhr:

    Wuppertaler SV – Alemannia Aachen Sa, 15.09.2018, 14:00 Uhr:

    Alemannia Aachen – 1. FC Kaan-Marienborn (Verlegung auf Freitag beantragt) Fr, 21.09.2018, 19:30 Uhr:

    1. FC Köln II – Alemannia Aachen (Verlegung möglich) Di, 25.09.2018, 19:30 Uhr:

    Alemannia Aachen – TV Herkenrath (Verlegung auf Mittwoch beantragt) So, 30.09.2018, 14:00 Uhr:

    Rot-Weiss Essen – Alemannia Aachen

    Arminia Eilendorf                         0:6        Alemannia Aachen

    Sportfreunde Baumberg             0:5       Alemannia Aachen

    KAS Eupen                                       1:0        Alemannia Aachen

    Roda JC Kerkrade                        1:0        Alemannia Aachen

        Eintracht Verlautenheide          –            Alemannia Aachen

    Das für Dienstag, 17. Juli 2018, geplante Testspiel gegen

    Landesliga-Aufsteiger Eintracht Verlautenheide fällt aus.

    Sa. 21.07.2018  15:00 Uhr          

    Alemannia Aachen                       –            Eintracht Stadtallendorf

    Testspiel gegen Eintracht Stadtallendorf in Stolberg-Breinig

    TESTSPIEL GEGEN HOMBURG ABGESAGT

    Das für Sonntag in Bitburg geplante Testspiel der Alemannia gegen den FC Homburg wurde abgesagt.n.

    Das für Dienstag, 17. Juli 2018, geplante Testspiel gegen

    Landesliga-Aufsteiger Eintracht Verlautenheide fällt ebenfalls   aus.

     

    1 Daniel-Zeaiter-10852aa2df32dcaaaa502dfd8cc37aa3

    22 Leon-Tigges-bce407d5d5e794654449bab5292fa6e325 Niklas-Jakusch-91a294b770d70989040e400ee5f0f34f

     

     

     

     

     

    3 Alexander-Heinze-12e4298937f71fd6e40b7cd983fdf4fd4 Mohamed-Redjeb-16523934c998d894daeab121014e7f825 Patrick-Salata-4d9dc9d92bb56e053c729ffb20efbcf86 David-Puetz-6f8df11f2ac6be85082e0b42bbad9986

    7 Kai-Boesing-5c6d138c8b6975bfbcc60d7f7b8b4a89

     

     

     

     

     

     

    8 Ilias-Azaouaghi-a581138a5670d8711322ea1e1b4b38b2

    9 Vincent-Boesen-1bf79d4f0c8314e69ae26e4c5f3a105e10 Mahmut-Temuer-dfd780a013dbf6d1caafe562ae12abcf11 Marcel-Kaiser-6d4f9f69d4d8c2df7df9b0d49de46efa13 Manuel-Glowacz-ca2b6d904a71d10d20be0bce3f0955e2

     

     

     

     

     

     

    15 Marco-Mueller-48e36391f58d3ca113104a3b61657959 16 Steven-Rakk-73ed1e69e8fc377ab1080ebd0a9e078f

     

     

     

    21 Sebastian-Schmitt-a5ac4aa50a01303868fbe8d85900cc81

    23 Alan-Stulin-6e8e3c08012da1930076d9eed09ce61424 Peter-Hackenberg-d688ee49d7b35f8e7f60bd89b3793ad327 Marc-Kleefisch-4b8e22389888877d22adc0491355a27d

     

     

     

              TOR

    1    DANIEL ZEAITER         2 2 LEON TIGGES      25  NIKLAS JAKUSCH

              ABWEHR

    3    ALEXANDER HEINZE  4    MOHAMED REDJEB  5    PATRICK SALATA   

    15  MARCO MÜLLER    16  STEVEN RAKK          17  MATTI FIEDLER

    19  ROBIN GARNIER         23  ALAN STULIN           24  PETER HACKENBERG

    MITTELFELD

    6     DAVID PÜTZ     7     KAI BÖSING             8     ILIAS AZAOUAGHI

    10   MAHMUT TEMÜR      13   MANUEL GLOWACZ      18   JOSHUA HOLTBY

    21   SEBASTIAN SCHMITT

              ANGRIFF

    9     VINCENT BOESEN     11   MARCEL KAISER             20   BLENDI IDRIZI

    27   MARC KLEEFISCH

    TRAINERSTAB

    TRAINER                        FUAT KILIC

    CO-TRAINER                 SIMON PESCH

    ATHLETIK TRAINER     KOLJA WRASE

    TORWART TRAINER   HANS SPIELMANN

     Bild könnte enthalten: Text

    Mit einem großen Alemannia-Tag wird am Samstag im Einkaufszentrum an der Trierer Straße, den Aachen Arkaden, die neue Spielzeit 2018/ 2019 eingeläutet. “Auf vielfachen Wunsch bleiben wir im Stadtgebiet. Mit den Aachen Arkaden haben wir den passenden Partner gefunden”, freut sich Alemannia Aachens Geschäftsführer Martin vom Hofe auf die Saisoneröffnung. Los geht es um 15 Uhr mit der Öffnung der Getränke- und Essensstände. Anschließend führt Alemannias Stadionsprecher Robert Moonen durch das Programm.

    • Interviews mit Vereinspräsident Martin Fröhlich, Trainer Fuat Kilic und Spielern
    • einer Autogrammstunde des Teams
    • Vorstellung der Mannschaft
    • Bei der Saisoneröffnung werden eine Spielstation,
    • sowie eine Hüpfburg für die Kleinen angeboten.
    • Jede Menge Spaß gibt es auch bei den ESports und dem Robokeeper,
    • einem automatischen Fußballtorwart, der bezwungen werden darf.
    • Zudem ist der Merchandising Store mit den neuen Trikots der Saison, entworfen vom niederländischen Ausrüster der Alemannia, Masita, vertreten.
    • Natürlich darf bei der Saisoneröffnung das neue Alemannia-Bier nicht fehlen:
    • das Kaiserstädter wird zum Verzehr und Verkauf angeboten
    • Kaiserstädter bier

     

    Am Donnerstag 08.07.18  wurde der Rahmenspielplan der Regionalliga West für die Saison 2018/2019 veröffentlicht. Die Alemannia startet mit einem Auswärtsspiel in die neue Spielzeit.

     Spieltag

    Viktoria Köln 1904 – Alemannia Aachen, Samstag, 28.7.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – SG Wattenscheid 09, Samstag, 4.8.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Rot-Weiß Oberhausen – Alemannia Aachen, Samstag, 11.8.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – SC Wiedenbrück, Samstag, 18.8.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Fortuna Düsseldorf U23 -TSV Alemannia Aachen, Samstag, 25.8.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – SV Rödinghausen, Samstag, 1.9.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Wuppertaler SV – Alemannia Aachen, Samstag, 8.9.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – 1. FC Kaan-Marienborn 07, Samstag, 15.9.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag
    2. FC Köln U23 – Alemannia Aachen, Samstag, 22.9.2018, 14 Uhr
    3. Spieltag

    Alemannia Aachen – TV Herkenrath 09, Dienstag, 25.9.2018, 19:30 Uhr

    1. Spieltag

    Rot-Weiss Essen – Alemannia Aachen, Samstag, 29.9.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – SV Lippstadt 08, Samstag, 6.10.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    SC Verl von 1924 – Alemannia Aachen, Samstag, 13.10.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – SV 19 Straelen, Samstag, 20.10.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Borussia Mönchengladbach U23 – Alemannia Aachen, Samstag, 27.10.2018, 14 Uhr

    1. Spieltag

    Bonner SC – Alemannia Aachen, Samstag, 3.11.2018 Uhr

    1. Spieltag

    Alemannia Aachen – Borussia Dortmund U23, Samstag, 10.11.2018, 14 Uhr

    Den kompletten Rahmenspielplan gibt es auf der Seite des WDFV.

    Bild könnte enthalten: Text

    Wilfried öffnet das Werner Fuchshaus zum 3. Spieltag der Mannschaft

    Nach erreichen des Achtelfinale  plant man ebenfalls das Werner fuchs Haus zum Spieltag der Mannschaft zuöffnen.

     

    Saisoneröffnung in den Aachen Arkaden

    Auf vielfachen Wunsch feiert die Alemannia ihre Saisoneröffnung in diesem Jahr wieder im Stadtgebiet. „Hierzu haben wir einen schönen Partner gefunden, der uns tatkräftig unterstützt. Am 14. Juli sind wir in den Aachen Arkaden zu Gast“, verrät der Geschäftsführer. Die Anhänger dürfen sich – wie in den Vorjahren – auf eine große Autogrammstunde, Talks und ein buntes Programm für Groß und Klein freuen. Nähere Informationen zum Ablauf der Saisoneröffnung folgen.

        Bild könnte enthalten: Text

    Vom 22. bis zum 24. Juni 2018 feiert die Aachener Bierbörse direkt vor dem majestätischen Tivoli ihre Premiere. Der Vorplatz des bekannten Stadions verwandelt sich dann für drei Tage in den größten Biergarten Aachens. 

    Auf der Aachener Bierbörse kommen die Gäste in den Genuss, viele bekannte sowie gänzlich unbekannte Biersorten zu probieren, gemütlich mit ihren Freunden in den Biergärten zu verweilen oder die neu entdeckten Biere als Flaschenbier mit nach Hause zu nehmen. Auch der Hunger kann mit dem ein oder anderen kulinarischen Highlight gestillt werden. Verschiedene bekannte Klosterbrauereien reihen sich zu belgischen Fruchtbieren, ost- und südeuropäischen oder auch bayrischen Bieren. Auf der 1. Aachener Bierbörse ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    Aachen ist eine bekannte, kreisfreie Kurstadt im Land Nordrhein-Westfalen, die über mehr als 200.000 Einwohner verfügt. Die technische Hochschule Aachen gilt als eine der größten und traditionsreichsten technischen Universitäten Europas. Die große und sehr gepflegte Veranstaltungsfläche befindet sich in unmittelbarer Nähre zur Aachener Innenstadt.

    Der Eintritt zur gesamten Fläche ist kostenfrei!

    Freitag, 22.06.2018, 17.00 Uhr

    Eröffnung der 1. Aachener Bierbörse mit Fassanstich durch den Präsidenten der Alemannia Aachen, Herrn Dr. Martin Fröhlich

    Vorgestellt wird „Kaiserstädter“ im Rahmen der 1. Aachener Bierbörse, die vom 22. bis zum 24. Juni vor dem Tivoli stattfindet. Der Stadionvorplatz verwandelt sich dann für drei Tage in den größten Biergarten Aachens. Am Freitag um 17 Uhr erfolgt durch Alemannias Vereinspräsidenten Dr. Martin Fröhlich der offizielle Fassanstich. Alle Fans und Freunde der Schwarz-Gelben sind dazu herzlich eingeladen!

    „Mir persönlich schmeckt das Bier ausgesprochen gut“, verrät Martin vom Hofe, der davon überzeugt ist, „dass es auch bei den Fans ankommen wird“.

    Ab Samstag ist das „Kaiserstädter“ zudem in allen REWE-Märkten in Aachen erhältlich. Angeboten wird das Bier in 0,33l Flaschen mit Bügelverschluss.

    Kaiserstädter bier

     

     

    Alemannia Trainingsauftakt Neuzugänge Kilic

    Viele neue Gesichter am Tivoli: Zum Trainingsauftakt in die Saison 2018/2019 präsentiert Alemannia-Trainer Fuat Kilic seine Neuzugänge.

    Hintere Reihe: Trainer Fuat Kilic, Daniel Zeaiter, Steven Rakk, Robin Garnier, Sebastian Schmitt, Vincent Boesen, Marco Müller, Marcel Kaiser (v. l.)

     Vordere Reihe: Manuel Glowacz, Blendi Idrizi, Mahmut Temür, Joshua Holtby, Marc Kleefisch (v. l.). Es fehlt Mohamed Redjeb.

    Foto: Jérôme Gras

    Alemannia Aachen  die Abgänge und Zugänge 2018/2019

    Zugänge: Mohamed Redjeb (TV Herkenrath), Manuel Glowacz (SG Wattenscheid 09), Marco Müller (TuS Koblenz), Joshua Holtby (FC Wegberg-Beeck), Marcel Kaiser (Bonner SC), Sebastian Schmitt (Wormatia Worms), Blendi Idrizi (BW Friesdorf), Mahmut Temür (Karsiyaka/Türkei), Marc Kleefisch (eigene U19) Abgänge: Joy-Slayd Mickels (SV Rödinghausen), Maurice Pluntke (Wacker Nordhausen), Karim Kucharzik (SV Breinig), Severin Buchta (Karlsruher SC, war ausgeliehen), Emre Yesilova, Manuel Konate-Lueken, Arda Nebi, Mergim Fejzullahu, Akif Sahin, Tobias Lippold, Patrick Nettekoven (alle Ziel unbekannt) Mark Depta( Viktoria Köln 22.06.2018)

    Nachtrag vom 22. Juni 2018

    Die Alemannia hat ihr Torwarttrio für die kommende Saison komplettiert. Niklas Jakusch und Leon Tigges schließen sich dem Aachener Traditionsklub an. Die beiden drittligaerfahrenen Torhüter unterschrieben am Freitag zunächst für ein Jahr am Tivoli.

    23 06 2018

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    GROSSER FLOHMARKT AM 23.6.

    Im Rahmen der Aachener Bierbörse, die vom 22.6. bis zum 24.6.2018 auf dem Tivoli-Vorplatz stattfindet, veranstaltet der Alemannia-Fanshop am Samstag, den 23.6.2018,  ab 10.00 Uhr im Stadionumlauf einen großen Flohmarkt. Neben Matchworn-Trikots könnt Ihr u.a. Trainingsanzüge, Trainingshosen- und Shirts, Regenkleidung und vieles mehr erwerben.  Darüber hinaus gibt es verschiedenste Musterwaren zum einmaligen Sonderpreis.

    Selbstverständlich habt Ihr auch die Gelegenheit, unseren Shop zu besuchen, der an diesem Tag von 10:00 – 14:00 Uhr zusätzlich geöffnet sein wird.

    Wir freuen uns auf EurenBesuch!!

     

    Ab dem 18. Juni bereitet sich Alemannia Aachen auf die neue Saison 2018/19 vor. Um 10 Uhr bittet Cheftrainer Fuat Kilic seine Spieler zum Trainingsauftakt am Tivoli.

    Die Termine im Überblick:

    Freitag, 29.06.2018, 18.30 Uhr:      Testspiel bei Arminia Eilendorf

    Dienstag, 03.07.2018, 18.30 Uhr:   Testspiel gegen SF Baumberg in Düsseldorf-Garath

    Samstag, 07.07.2018, 18.00 Uhr:   Testspiel gegen AS Eupen in Bitburg

    Mittwoch, 11.07.2018, 18.30 Uhr:    Testspiel bei Roda JC Kerkrade

    Sonntag, 15.07.2018, 12.00 Uhr:    Testspiel gegen FC Homburg in Bitburg

    Dienstag, 17.07.2018, 18.30 Uhr:   Testspiel bei Eintracht Verlautenheide

    Samstag, 21.07.2018, 15.00 Uhr:   Testspiel gegen Eintracht Stadtallendorf in Stolberg-Breinig

     

    Der aktuelle Kader der Alemannia für die Saison 2018/2019:

    Stand 04.06.2018

    Tor Mark Depta Daniel Zeaiter

    Abwehr Peter Hackenberg Mohamed Redjeb (TV Herkenrath) Matti Fiedler Marco Müller (TuS Koblenz) Alexander Heinze

    Mittelfeld Sebastian Schmitt (Wormatia Worms) David Pütz Ilias Azaouaghi Joshua Holtby (FC Wegberg-Beeck) Marcel Kaiser (Bonner SC) Manuel Glowacz (SG Wattenscheid 09) Mahmut Temür (Karsiyaka/Türkei) Kai Bösing

    Angriff Junior Torunarigha Marc Kleefisch Blendi Idrizi (FC Blau-Weiß Friesdorf)

     Nachtrag vom 4. Juni 2018

     Drei weitere Talente auf dem Weg Zum Tivoli

    Vom KSV Hessen Kassel soll Steven Rakk nach Aachen kommen. Rakk war Stammkraft in Kassel, das nach einer Insolvenz in die 5. Liga absteigt, der 19-Jährige ist rechter Verteidiger. Seine absehbare Verpflichtung ist nicht der einzige

    Robert Garnier

    Der 24-Jährige würde ebenfalls von einem Absteiger zum Tivoli kommen: Garnier spielte bis zuletzt bei den Stuttgarter Kickers. Garnier hat bereits 122 Regionalligaspiele auf dem Buckel, war zuvor ebenfalls Stammspieler in Trier. Garnier hat in dieser Zeit mit Vincent Boesen zusammengespielt.

     

    Der wuchtige Mittelstürmer verbrachte die letzte Spielzeit beim 1. FC Nürnberg II in der Regionalliga Bayern. Nun soll der 19-Jährige wechseln.

    zum Team 2018/19 gehören bereits 21 Spieler, wenn Rakk, Garnier und Boesen unterschreiben..

    06.06.2018

    Steven Rakk Wechselt zur Alemannia Aachen

    der Aussenverteidgiger kommt von Hessen Kassel

     

    Was tun nach dem neuen Pyro-Ärger?

    Die Mannschaft hat im FVM-Pokalfinale noch einmal alles gegeben. Doch die Saison endete unrühmlich: Neue Pyro-Aktionen in Essen und Bonn sorgen derzeit für große Verärgerung und Aufregung in der gesamten friedlichen Fanszene. Beim offenen Abend am 5. Juni ab 19 Uhr im Werner-Fuchs-Haus möchten wir mit Euch darüber diskutieren, welche Konsequenzen nach den jüngsten Auswüchsen gezogen werden sollen und wie wir unser Verhältnis zu den Ultra-Gruppen künftig gestalten wollen.

    Nachdem die Enttäuschung über die sehr unglückliche Niederlage gegen Viktoria Köln ein wenig verflogen ist, möchte die Fan-IG der Mannschaft und dem Trainerteam zunächst aber noch einmal größten Respekt und Dank dafür aussprechen, dass das gesamte Team am Ende einer über weite Strecken sehr guten Saison am Pfingstmontag noch einmal 120 Minuten lang Vollgas gegeben hat.

    Umso enttäuschter sind wir darüber, dass einige Unverbesserliche aus dem Ultra-Umfeld unserer Mannschaft und unserem Verein durch das Abbrennen von Pyrotechnik erneut massiven Schaden zugefügt haben. Nachdem der Klub kürzlich erst mit einer drastischen Geldstrafe belegt wurde, mussten die vielen empörten friedlichen Fans sich in Bonn nun noch massivere Ausschreitungen ansehen.

    Auch vor dem Hintergrund, dass wirkliche Alemannia-Fans gerade mühsam Geld für den neuen Kader sammeln, verurteilt die Fan-IG dieses absolut inakzeptable Verhalten aufs Schärfste.

    Die Vereinsführung und die Geschäftsführung der Alemannia möchten wir bitten, ihren in den vergangenen Monaten recht wohlwollenden Umgang mit den Ultras ernsthaft zu überdenken und gegebenenfalls einen Kurswechsel vorzunehmen. Den Versuch, das Verhältnis zu diesen Gruppierungen zu verbessern, hat auch die Fan-IG bislang begrüßt und unterstützt. Nach einer längeren Phase ohne größeren Ärger waren wir zuversichtlich, zu einem guten Miteinander zu kommen.

    Die Vorkommnisse in Essen und jetzt in Bonn lassen aber leider erkennen, dass die Tätergruppen dieses Entgegenkommen offenbar nicht zu schätzen wissen.

    Deshalb muss nicht nur der Verein zeitnah über Konsequenzen nachdenken, sondern jeder einzelne friedliche Fanclub und auch die IG müssen ihr Verhältnis zu den Ultras selbstkritischüberprüfen.

    Die IG steht derzeit noch durch eine Unterstützung der Initiativen „Investor verhindern“ und „Tivoli erhalten“ in lockerer Beziehung mit der Yellow Connection und der Karlsbande. Der IG-Vorstand ist sehr skeptisch, ob das so bleiben kann, möchte vor Beschlüssen und Entscheidungen aber ein Meinungsbild bei den Mitgliedern und möglichst vielen Fanclubvertretern einholen.

    Einen weiteren Schwerpunkt wird die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung der Alemannia eine Woche später bilden. Auch hier stehen wichtige Entscheidungen an, z.B. die Entlastungen von Präsidium, Aufsichtsrat- und Verwaltungsrat für das Geschäftsjahr 2016. Hier gilt es für jeden von uns, gut vorbereitet und unter Abwägung aller Argumente die eigene Entscheidung vorzubereiten.

    Deshalb würden wir uns über einen regen Besuch des offenen Abends sehr freuen und laden zu einem fairen Gedankenaustausch ausdrücklich auch all jene Fans ein, die sich im Zuge der teils kontrovers geführten Ultra-Debatte in jüngster Zeit von der IG abgewendet haben.

    Am Samstag, 26. Mai, findet auf dem Aachener Tivoli das Abschiedsspiel von David Odonkorstatt. 

    Bildergebnis für david Odonkor bild

    Über 10.000 Zuschauer sahen die Abschiedsbegegnung des ehemaligen deutschen Nationalspielers David Odonkor. Zu seiner Party auf dem Aachener Tivoli lud er alte Wegbegleiter aus der Nationalmannschaft und seinem Freundeskreis ein – klangvolle Namen wie Christoph Metzelder oder Torsten Frings waren mit von der Partie.

     

    Aber auch Entertainer wie Oliver Pocher oder Matze Knop liefen auf dem satten Grün auf. Und der mit 34 Jahren immer noch pfeilschnelle Odonkor, der in der Zweitliga-Abstiegssaison die Fußballschuhe für Alemannia Aachen schnürte, freute sich, „dass ich einige Male nochmal die Linie entlang laufen konnte“.

    Neben einer Kopie der berühmten Koproduktion zwischen Odonkor und Oliver Neuville – durch den resultierenden Treffer bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 machte Deutschland gegen Polen das 1:0 klar, was als Startschuss zum „Sommermärchen“ im eigenen Land galt – bejubelte das Publikum 21 weitere Treffer.

    Die Partie zwischen „Odos Nationalteam“ und „Bundesliga & Friends“ – Odonkors letztes „Sommermärchen“ – endete 11:11; und bei Odonkor flossen mit dem Schlusspfiff die Tränen.

     Quelle Aachener   Zzeitung 2018
     Bitburger-Pokal – Saison 2017/2018 – FINALE – Montag 21.05.2018  – 17:00 Uhr                             SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Fiedler (77. Damaschek), Hackenberg, Heinze, Pluntke, Winter, Lippold, Mohr, Pütz (97. Bösing), Fejzullahu, Torunarigha (83. Mickels) / Trainer: Fuat Kilic

    FC Viktoria Köln: Patzler, Lang, Koronkiewicz, Lanius, Willers, Backszat (103. Lohmar), Wunderlich, Saghiri, Handle (90. Eichmeier), Holzweiler (68. Kreyer), Golley / Trainer: Olaf Janßen

    Tore

    0:1 Kreyer (109.)0:2 Wunderlich

     

    Verwarnungen

      Mohr (84.),   Golley (90.+3),   Lippold (113.),   Mickels (113.)

    Ecken

    2 / 8

    Schiedsrichter:

    Niklas Dardenne – Peter Bonczek, Marc Jäger

    Zuschauer:

    5.000

     

    WIR GRATULIEREN DEM SIEGERTAEM AUS KÖLN

    LOGO alemnnia

    Download

     

     

     

     

     

     

    2     :          2

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Pluntke, Hackenberg, Damaschek, Pütz, Lippold, Kühnel, Torunarigha, Kleefisch (46. Nebi), Mickels (90. Konaté Lueken) / Trainer: Fuat Kilic

    SV Westfalia Rhynern 1935: Eul, Polk, Cieslak, Wurst (85. Müsse), Neumann, Kleine (77. Ricke), Wiese, Beilfuß (66. Hönicke), Kleine, Gambino, Böhmer / Trainer: Torsten Garbe

    Tore

    0:1 Neumann (12

    .), 1:1 Mickels (51.), 2:1 Mickels (54.),

    Joy-Slayd Mickels

    2:2 Wiese (88.)

    Verwarnungen

      Pluntke (11.),   Beilfuß (34.),   Kleine (56.),   Gambino (58.),   Kühnel (67.),   Pütz (70.)

    Ecken

    8 / 5

    Schiedsrichter:

    Mario Heller – Michael Kohling, Tobias Altehenger

    Zuschauer:

    4.300

     

    Heute am 9. Mai haben zwei großartige Trainer Geburstag wir wünschen beiden Trainer alles Gut und viel Spaß  bei der Arbeit.

    Trainer Fuat Kilic h

     

    Jupp Heynckes

     

     

    Zum vierten Mal in dieser Saison lädt die Alemannia alle interessierten Vereinsmitglieder und Fans am kommenden Montag, 7. Mai, zu einem offenen Abend ein.

    In der Stadiongaststätte Klömpchensklub werden die Gremien um Präsident Dr. Martin Fröhlich zu aktuellen Themen informieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

    Der Fanabend beginnt um 19 Uhr. Die Alemannia freut sich auf zahlreiches Erscheinen!

     

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 - Vereinswappen SG Wattenscheid 09                                                                  gegen Vereinswappen Alemannia Aachen SPIELDATEN Aufstellung

    SG Wattenscheid 09: Sancaktar – Bingöl, Schneider, Jakubowski, Langer – Heller, Tietz (49. Corboz), Glowacz, Kim (62. Erwig-Drüppel), Buckmaier (58. Canbulut) – Boyamba / Trainer: Farat Toku

    Alemannia Aachen: Sahin – Winter, Hackenberg, Damaschek, Mohr – Pütz, Lippold (66. Torunarigha) – Konaté-Lueken (62. Nebi), Fejzullahu, Bösing (85. Kleefisch) – J.S. Mickels / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    1:0 Glowacz (53.), 2:0 Boyamba (84.), 3:0 Bingöl (90.+2)

    Verwarnungen

      Mohr (33.),   Mickels (63.),   Pütz (68.),   Corboz (82.),   Fejzullahu (87.)

    Ecken

    4 / 4

    Schiedsrichter:

    Julian Engelmann – Marina Wozniak, Armin Hurek

    Zuschauer:

    2.527 (davon ca. 400 aus Aachen)

    Wetter:

    leicht bewölkt, 20 Grad

    Vereinswappen Alemannia Aachen       Vereinswappen FC Viktoria Köln  0                      4 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta – Pluntke, Hackenberg, Damaschek – Winter, Kühnel, Pütz, Mohr – Fejzullahu, Torunarigha (64. Kleefisch), J.S. Mickels (86. Konaté-Lueken) / Trainer: Fuat Kilic

    FC Viktoria Köln: Patzler – Koronkiewicz, Lanius, Willers, Lang – Backszat, Saghiri (79. Brasnic) – Wunderlich (51. Müller) – Holzweiler, Golley (72. Kreyer), Handle / Trainer: Olsf Janßen

    Tore

    0:1 Wunderlich (7.), 0:2 Golley (22.), 0:3 Handle (37.), 0:4 Handle (42.)

    Verwarnungen

      Koronkiewicz (39.)

    Ecken

    3 / 3

    Schiedsrichter:

    Florian Exner – Waldemar Stor, Bernd Westbeld

    Zuschauer:

    8.300 (davon ca. 100 aus Köln)

    Der aktuelle Kader der Alemannia für die Saison 2018/2019:

    Tor Mark Depta Daniel Zeaiter

    Abwehr Peter Hackenberg Mohamed Redjeb (TV Herkenrath) Matti Fiedler Marco Müller (TuS Koblenz) Alexander Heinze

    Mittelfeld Sebastian Schmitt (Wormatia Worms) David Pütz Ilias Azaouaghi Joshua Holtby (FC Wegberg-Beeck) Marcel Kaiser (Bonner SC) Manuel Glowacz (SG Wattenscheid 09) Mahmut Temür (Karsiyaka/Türkei) Kai Bösing

    Angriff Junior Torunarigha Marc Kleefisch Blendi Idrizi (FC Blau-Weiß Friesdorf)

    Nachtrag am 4. Juni 2018

    Drei weitere Talente hat er nach Informationen dieser Zeitung überzeugen können:

    Vom KSV Hessen Kassel soll Steven Rakk nach Aachen kommen.

    Auch Robert Garnier verteidigt auf dieser Seite. Der 24-Jährige würde ebenfalls von einem Absteiger zum Tivoli kommen:

    Zum Team 2018/19 gehören bereits 21 Spieler, wenn Rakk, Garnier und Boesen unterschreiben

     

     

    ALEMANNIA SCHALTET NACH DER PAUSE HOCH

    4:2-Erfolg nach schwacher erster Hälfte gegen den FC Wegberg-Beeck

    Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt hat die Alemannia das Nachbarschaftsduell gegen den FC Wegberg-Beeck für sich entschieden. Vor 5.000 Zuschauern auf dem Tivoli hieß es nach 90 Minuten 4:2, nachdem die Gäste zur Pause überraschend in Führung lagen.

    LOGO alemnnia

            wegberg

     

     

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Pluntke, Konaté Lueken, Hackenberg, Damaschek, Pütz, Bösing (78. Torunarigha), Yesilova (46. Mohr), Nebi (46. Fejzullahu), Mickels / Trainer: Fuat Kilic

    FC Wegberg-Beeck: Kraus, Passage, Küppers, Wilms, Tobor, Czichi, Drevina (78. Szymczewski), Lambertz (69. Dagistan), Müller, Holtby, Hasani (82. Post) / Trainer: Friedel Henßen

    Tore

    0:1 Lambertz (26.),

    1:1 Mickels (52.),

    Joy-Slayd Mickels

    2:1 Fejzullahu (65.), 4:2 Fejzullahu (90.)

    Mergim Fejzullahu

    2:2 Drevina (73.

    , 3:2 Winter (75.),

    Nils Winter

    Verwarnungen

      Nebi (37.),   Mohr (63.)

    Ecken

    5 / 2

    Schiedsrichter:

    Dustin Sikorski – Jannis Hedwig, Torsten Schwerdtfeger

    Zuschauer:

    5.000

    Mittwoch dem 2 Mai 2018 Nachholspiel am Tivoli  um 19:00 Uhr

    .

     

    Geburtstagsspiel gegen Viktoria am 2. Mai

    Im dritten Anlauf soll das Geburtstagsspiel von Alemannia Aachen endlich über die Bühne gehen. Noch drei Heimspiele haben die Schwarz-Gelben bis zum Saisonende vor der Brust. Den Auftakt macht am Samstag der Familienspieltag gegen Wegberg-Beeck, am 2. Mai wird dann um 19 Uhr das Heimspiel zum 117. Bestehen des Vereins gegen Viktoria Köln nachgeholt.

    Unser Ziel gegen Viktoria: 11.700 Zuschauer

    11 Euro  Sitzplatz (in den Blöcken O6, S1, S6)

    7 Euro  alle Stehplätze

    117 Euro  VIP-Bereich (Bestellungen über yannick.beckers@alemannia-aachen.de)

     

    Bildergebnis für Bild odonkor “SOMMERMÄRCHEN“ UNTERSTÜTZT ALEMANNIA AACHEN

    Die Liste der früheren Nationalspieler und Bundesligastars wird täglich länger. Wenn David Odonkor am 26. Mai sein “Sommermärchen“ nach Aachen holt, verwandelt sich der Tivoli zu einer Fanmeile für die ganze Familie.

    Gemeinsam mit vielen bekannten Stars aus der Bundesliga und ehemaligen Nationalspielern wird Odonkor beim “Sommermärchen” auflaufen, um mit den Fans die einmalige Stimmung wieder zu entfachen und sich auf die bevorstehende Weltmeisterschaft einstimmen.

    „Ich will Danke sagen an die Fans, die Stadt und vor allem an den Verein“, erklärt David, der mit diesem Spiel unter anderem seinen früheren Klub Alemannia Aachen unterstützen wird.

    Mit dabei sind u.a.: Christoph Metzelder, Kevin Großkreutz, Dede, Patrick Owomoyela, Jan Koller, Torsten Frings, Tim Wiese, Ailton, Gerald Asamoah, Mike Hanke, Ivan Klasnic, Patrick Helmes, Kevin Kuranyi, Oliver Neuville, Florian Kringe, Jens Nowotny, Hans Sarpei, Mario Basler und die Aachener Legende Willi Landgraf sind nur einige der Namen, die an der Krefelder Straße auflaufen werden.

    „Wir freuen uns sehr, dass das Spiel bei uns auf dem Tivoli stattfindet und damit den Verein unterstützt. Wir hoffen, dass viele Alemannen dabei sein werden und diesen Tag mit uns und den Spielern feiern“, so Martin vom Hofe, Geschäftsführer von Alemannia Aachen.

    Karten jetzt im Vorverkauf sichern!

    Seid am 26. Mai dabei und erlebt ein Fußballfest für Groß und Klein. Tickets für das Event gibt es für Kinder ab 5 Euro und für Erwachsene ab 12 Euro unter www.alemannia-tickets.de, an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Alemannia Aachen sowie unter www.rheinruhrticket.de.

    Für mehr Infos: www.das-sommermaerchen.de

     

    Die Partie beim Mittelrheinligisten  findet am Mittwoch, 25. April, statt.

    Ähnliches Foto

    0

    gegen

    6 Logo Alemannia

     

     

    2

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    TSC Euskirchen: Hoeschel, Habl, Borgelt, Uhlemann, Behr (90. Bashite), Wiedenau, Leßenich (89. Secen), Fiegen, Ristovski, Rollepatz, Mehmeti (69. Dahas) / Trainer: Frank Molderings

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Damaschek, Hackenberg, Pluntke, Winter, Kühnel, Mohr, Nebi (63. Mickels), Pütz, Fejzullahu (90. Bösing), Torunarigha (84. Konaté Lueken) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Damaschek (50.)

    Marcel Damaschek

    , 0:2 Fejzullahu (83.)

    Mergim Fejzullahu

    Verwarnungen

      Borgelt (57.),   Pluntke (76.),   Kühnel (86.)

    Ecken

    3 / 11

    Schiedsrichter:

    Mitja Stegemann – Florian Heselmann, Martin Tietze

    Zuschauer:

    1.400

     

    FAZIT des Trainer nach den Spiel

    trainer 2016 image

    Die Jungs haben sich heute für ihren Einsatz in der gesamten Saison belohnt. Es macht mich stolz, was diese Mannschaft bis dato geleistet hat. Jetzt freuen wir uns auf das Finale“, kommentierte ein zufriedener Fuat Kilic den Einzug ins Pokalfinale, das am 21. Mai in Bonn ausgetragen wird.

    Wir gratulieren dem gesamten TAEM zum Einzug ind Finale in Bonn am 21.Mai.2018

     

     

    Vereinswappen Rot-Weiss Essen gegen Vereinswappen Alemannia Aachen

     

     

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    Rot-Weiss Essen: Heller – Urban, Becker, Zeiger, Grund – Malura (68. Bednarski), Brauer, Baier, Lucas (72. Meier) – Platzek, Pröger (90. Remmo) / Trainer: Karsten Neitzel

    Alemannia Aachen: Depta – Heinze, Hackenberg, Damaschek – Winter, Pütz, Kühnel (75. Nebi), Azaouaghi (85. J.S. Mickels), Mohr (88. Bösing) – Fejzullahu, Torunarigha / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    1:0 Baier (61.)

    Ecken

    6 / 4

    Schiedsrichter:

    Alexander Ernst – Jörn Schäfer, Lars Lehmann

    Zuschauer:

    8.107 (davon ca. 1.000 aus Aachen)

     

    Vereinswappen Alemannia Aachen 2 Vereinswappen Bonner SC 4 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta – Heinze, Hackenberg, Pluntke (53. J.S. Mickels) – Winter, Pütz, Azaouaghi (67. Bösing), Mohr (78. Yesilova) – Fejzullahu, Torunarigha, Nebi / Trainer: Fuat Kilic

    Bonner SC: Monath – Engelman, Weber, Perrey, Spinrath – Kaiser (82. Lokotsch), Schumacher, Stoffels – Omerbasic (86. Mabanza), Bors (88. Dündar), Somuah / Trainer: Daniel Zillken

    Tore

    1:0 Nebi (20.),

    Arda Nebi

     

     

    1:1 Bors (39.), 1:2 Bors (45.+1), 1:3 Bors (57.), 1:4 Stoffels (79.),

     

    2:4 Pütz (90.+3)

    Mergim Fejzullahu

    Nach dem Spiel erklärte sich der Trainer

    Fuat Kilic

    Fuat Kilic: “Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und haben den Gegner klar dominiert. Da musst du konsequenter und entschlossener sein, dann haben wir die Klarheit im Spiel verloren. Das war der Grund, warum wir den Faden verloren haben. Wir haben viele Fehlpässe gespielt und den Gegner zu Kontermöglichkeiten eingeladen. Danach ist das Spiel gekippt. Nach dem 1:2 riskieren wir mehr und gehen mehr Risiko. Wir haben vieles nicht richtig gemacht.” Verwarnungen

      Stoffels (73.),   Torunarigha (84.)

    Ecken

    5 / 4

    Schiedsrichter:

    Laurent Kopriwa – David Mateus, Gilles Becker

    Zuschauer:

    4.700 (davon ca. 110 aus Bonn)

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 20. Spieltag – Mittwoch 11.04.2018  – 19:00 Uhr Vereinswappen SV Rödinghausen 1 Vereinswappen Alemannia Aachen 3 SPIELDATEN Aufstellung

    SV Rödinghausen: Heimann – Kacinoglu, Kunze, Flottmann, Hippe (75. Möllering), Langemann (66. Harder) – März, Velagic – Engelmann, Schlottke (73. Steffen), Bülter / Trainer: Alfred Nijhuis

    Alemannia Aachen: Depta – Heinze, Hackenberg, Damaschek – Konaté-Lueken (46. Mohr), Lippold, Pütz, Winter – Fejzullahu (79. Bösing), Torunarigha (90. Pluntke), Nebi / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (44.

    Mergim Fejzullahu

     

    ), 1:1 Bülter (64.),

    1:2 Fejzullahu (72.),

    Mergim Fejzullahu

    1:3 Torunarigha (75.)

    Junior Torunarigha

    Verwarnungen

      Heinze (24.),   Torunarigha (56.),   Flottmann (88.),   März (90.+2)

    Ecken

    7 / 6

    Schiedsrichter:

    Jörn Schäfer – Marian Zabell, Armin Hurek

    Zuschauer:

    1.180 (davon ca. 180 aus Aach

     

    17 FC Köln U 236 Logo Alemannia

     

     

    3           :       2

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    1. FC Köln II: Müller – Kölmel, Hörnig, Kusic, Laux – Hildebrandt – Ratifo, Ciftci, Ouahim (90. Bisseck), Führich (77. Handwerker) – Prokoph (88. Kovacic) / Trainer: André Pawlak

    Alemannia Aachen: Depta – Pluntke (46. Damaschek), Hackenberg, Heinze – Lippold, Pütz, Kühnel (67. Mohr), Winter – Fejzullahu, Torunarigha, Yesilova (77. Bösing) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    1:0 Hildebrandt (4.),

    1:1 Pütz (7.),

     David PützF

     1:2 Fejzullahu (49.),

    Mergim Fejzullahu

    2:2 Hörnig (58.), 3:2 Ouahim (82.)

    Verwarnungen

      Ciftci (48.),   Prokoph (53.),   Kühnel (57.),   Kusic (89.)

    Ecken

    5 / 10

    Schiedsrichter:

    Kevin Domnick – Dalibor Guzijan, Marco Lechtenberg

    Zuschauer:

    1.200 (davon ca. 800 aus Aachen)

     

    Der SC Verl hat im Abstiegskampf ein Ausrufezeichen gesetzt und die Reserve des 1. FC Köln mit 4:0 (1:0) geschlagen am 03. 04.2018

     

     

    ALEMANNIA AACHEN   FC VIKTORIA KÖLN 21. SpieltagMi. 02.05.2018 | 19:00
    0 : 2

     

     

    Am Dienstag, 3. April bestreitet die Alemannia ein Nachholspiel beim SV Westfalia Rhynern. Anstoß ist um 18 Uhr in der EVORA Arena in Hamm.

    EVORA Arena, Jürgen-Graef-Allee 4, 59065 Hamm (Anfahrt über Ostenallee 74)

     Aufstellung der Alemnnia:

    TOR:

     Depta

    ABWEHR:

    Pluntke, Hackenberg, Heinze

    MITTELFELD:

    Konate Lueken, Pütz, Kühnel, Buchta

    ANGRIFF:

    Bösing, Mickels, Azaouaghi

     Azaouaghi 

    Schiedsrichter: 

    Tobias Severins (Wiedenbrück) 

    12. min   Toooooooooooooor durch Joy-Slayd Mickels

    Joy-Slayd Mickels

    26. min. Tooooooooooooooor durch Meik Kühnel

    Meik Kühnel

    Die Alemannia baut den Vorsprung aus. Bösing bedient Kühnel, der das Leder von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel schlenzt – 0:2!

    Auswärtssieg für Alemannia  und festigt Tabellenplatz 3 mit jetzt 44 Punkte6

    .

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 28. Spieltag – Samstag 31.03.2018  – 14:00 Uhr 6 Logo AlemanniaVereinswappen KFC Uerdingen     0                                            2 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Pluntke (85. Yesilova), Konaté Lueken, Hackenberg, Fiedler (90. Lippold), Pütz, Kühnel, Azaouaghi (66. Torunarigha), Fejzullahu, Mickels

    KFC Uerdingen: Vollath, Schorch, Dorda, Bittroff, Erb, Krempicki, Öztürk, Kefkir, Beister (75. Pino Tellez), Rüter (60. Dörfler), Musculus (84. Reichwein) / Trainer: Stefan Krämer

    Tore

    0:1 Öztürk (64.), 0:2 Beister (70.)

    Verwarnungen

      Dorda (25.),   Rüter (27.),   Winter (28.),   Erb (48.),  Azaouaghi (58.),   Torunarigha (68.),   Winter (81.),  Fejzullahu (89.),   Fejzullahu (89.)

    Ecken

    3 / 5

    Zuschauer:

    9.700

    JOY-SLAYD MICKELS

    39  Joy-Slayd Mickels

    MERGIM FEJZULLAHU

    10  Mergim Fejzullahu

     

    Bildergebnis für Lustiger Geburtstagsspruch

    Beiden Spieler Glückwunsch zum Geburtstag am 29. Märt 2018

    67f160370172e11fa8e20d011aeed377

     

     

    Bildergebnis für ostergrüße für fußballfans

     

    Bildergebnis für ostergrüße für fußballfans

    Alemannia gegen den TuS Erndtebrück.

    Alemannia Aachen macht es beim 2:0-Erfolg über Erndtebrück  spannend

    Die Alemannia hat das Nachholspiel gegen den TuS Erndtebrück mit 2:0 (1:0) für sich entschieden und darf sich nun am kommenden Samstag auf ein Gipfeltreffen gegen den KFC Uerdingen freuen. Vor 5.400 Zuschauer erzielten Nils Winter und Peter Hackenberg die Treffer auf dem Tivoli.

              2                                                  0

      6 Logo Alemannia  gegenÄhnliches Foto

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze (85. Kühnel), Konaté Lueken, Hackenberg, Fiedler, Pütz, Bösing (69. Torunarigha), Lippold, Fejzullahu (89. Nebi), Mickels /

    Trainer: Fuat Kilic

    TuS Erndtebrück: Jakusch, Rente, Ludmann, Svab, Heller (68. Treude), Terzic, Konaté, Saka (56. Kraft), Kadiata, Kabashi, Mirroche (81. Nishiya) / Trainer: Florian Schnorrenberg

    Tore

    1:0 Winter (13.),

    Nils Winter

     

    2:0 Hackenberg (86.)

    Peter Hackenberg

    Verwarnungen

      Heinze (61.),   Kabashi (67.),   Pütz (78.)

    Ecken

    11 / 1

    Schiedsrichter:

    Robin Delfs – Sven Heinrichs, Jan Oberdörster

    Zuschauer:

    5.400

    POKAL: EUSKIRCHEN WARTET IM HALBFINALE

    Die Partie beim Mittelrheinligisten  findet am Mittwoch, 25. April, statt.

     

    Ähnliches Foto

    gegen

    6 Logo Alemannia

     

     

     

     

     

     

    Mit einem Sieg können die Schwarz-Gelben ins Finale einziehen und sich Hoffnungen

    auf eine Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison machen.

    Doch Fuat Kilic trat bereits direkt nach der Auslosung auf die Euphoriebremse:

    „Die Losfee war definitiv auf unserer Seite.Wenn wir denken, dass Euskirchen ein Freilos ist,

    werden wir aber garantiert dafür die Strafe bekommen“.

     Im Finale im Bonner Sportpark Nord am 21. Mai.2018 würde die Alemannia

    auf einen Kölner Verein treffen.  Im zweiten Halbfinale empfängt Ligakonkurrent

    Viktoria den Drittligisten Fortuna. Das Spiel der Domstädter wird amDienstag, 8. Mai, ausgetragen.

     

     

    Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat zwei Nachholspiele von Alemannia Aachen terminiert.

    Alemannia gegen den TuS Erndtebrück.

    Die Partie des 24. Spieltags wird am Mittwoch, 28. März (19.00 Uhr),

    auf dem Aachener Tivoli angepfiffen.

    gegenÄhnliches Foto6 Logo Alemannia

    ________________________________________________________

    Das Auswärtsspiel bei Westfalia Rhynern wird demnach am Dienstag, 3. April, ausgetragen.

    Anstoß ist um 18.00 Uhr in der Evora-Arena in Hamm.

    Downloadgegen   6 Logo Alemannia

     

     

     

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 27. Spieltag Vereinswappen Wuppertaler SV    gegen   Vereinswappen Alemannia Aachen 2       2 Aufstellung

    Wuppertaler SV: Mroß, Windmüller, Uphoff, Heidemann, Bluhm, Pagano, Dowidat, Schünemann (77. Grebe), Saric (60. Wirtz), Kramer, Topal (72. Bayrak) / Trainer: Christian Britscho

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke (82. Yesilova), Hackenberg, Fiedler, Bösing (78. Konaté Lueken), Kühnel, Azaouaghi (65. Lippold), Fejzullahu, Mickels / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fiedler (29.),

    Matti Fiedler

     

    1:1 Pagano (31.),

    2:1 Dowidat (48.),

    2:2 Heinze (90.+1)

    Alexander Heinze

    Verwarnungen

      Topal (40.),   Fejzullahu (43.),   Pluntke (47.),   Winter (51.),   Kramer (53.),   Fiedler (67.),   Pagano (70.),   Lippold (89.)

    Ecken

    1 / 4

    Schiedsrichter:

    Alexander Busse – Sebastian Lattberg und Jannis Hedwig

    Zuschauer:

    5.199   davon  etwa 1100 Zuschauer aus der Kaiserstadt

     Vereinswappen Alemannia Aachen 3       g:      1Vereinswappen Borussia Dortmund II Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Konaté Lueken (81. Buchta), Hackenberg, Fiedler, Pütz (64. Bösing), Kühnel (86. Lippold), Azaouaghi, Mickels / Trainer: Fuat Kilic

    Borussia Dortmund II: Reimann, Dieckmann (86. Bouali), Paterson, Mainka, Sauerland, Bockhorn, Pflücke (58. Bajner), Ornatelli, Boadu, Pavlidis, Hanke (74. Arweiler) / Trainer: Jan Siewert

    Tore

    0:1 Dieckmann (1.),

    1:1 Winter (23.),

    Nils Winter

     

    2:1 Mickels (60.),

    Joy-Slayd Mickels

    3:1 Lippold (90.+2)

    Tobias Lippold

    Verwarnungen

      Boadu (20.),   Pütz (45.+2),   Pluntke (84.),   Reimann (87.)

    Ecken

    9 / 6

    Schiedsrichter:

    Dominik Jolk – Michael Olligschläger, Richard Geyer

    Zuschauer:

    5.300

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 25. Spieltag – Sonntag 11.03.2018  – 14:00 Uhr Vereinswappen Fortuna Düsseldorf II 0 Vereinswappen Alemannia Aachen 3 SPIELDATEN Aufstellung

    Fortuna Düsseldorf II: Philip Holzenkämpfer – Waldemar Stor, Philip Dräger / Trainer: Taskin Aksoy

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Konaté Lueken (61. Pütz), Hackenberg, Fiedler, Kühnel (87. Yesilova), Azaouaghi, Fejzullahu (66. Lippold), Mickels / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (22.),

    Mergim Fejzullahu

     

    0:2 Mickels (4

    Joy-Slayd Mickels

     

    8.), 0:3 Heinze (85.)

    Alexander Heinze

     

    Verwarnungen

      Fiedler (30.),   Kwadwo (41.),   Hackenberg (59.),   Lippold (69.),   Duman (82.),   Froese (90.)

    Ecken

    2 / 8

    Zuschauer:

    760 davon haben 600 Zuschauer aus Aachen die Alemannia unterstützt.

    Am Donnerstag hat der Westdeutsche Fußballverband die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 28 bis 34 veröffentlicht.

     

    Das Traditionsduell am 31. Spieltag zwischen Rot-Weiss Essen und Alemannia Aachen wird nach Angaben des Verbands im Free-TV übertragen. Wenn am 21. April die beiden früheren Bundesligisten im Stadion Essen um 15.30 Uhr im Stadion Essen aufeinandertreffen, berichtet Sport1 live.

     

    Der Alemannia-Spielplan:

     

    1. Spieltag: Samstag,
    2. März (14.00 Uhr): Alemannia – KFC Uerdingen
    3. Spieltag: Samstag,
    4. April (14.00 Uhr): 1. FC Köln II – Alemannia
    5. Spieltag: Samstag,
    6. April (14.00 Uhr): Alemannia – Bonner SC
    7. Spieltag: Samstag,
    8. April (15.30 Uhr): Rot-Weiss Essen – Alemannia

    LIVE BEI SPORT 1

    1. Spieltag: Samstag,
    2. April (14.00 Uhr): Alemannia – FC Wegberg-Beeck
    3. Spieltag: Samstag, 5. Mai (14.00 Uhr):

    SG Wattenscheid 09 – Alemannia

    1. Spieltag: Sonntag, 13. Mai (14.00 Uhr):

    Alemannia – Westfalia Rhynern

     

    Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat zwei Nachholspiele von Alemannia Aachen terminiert.

    Das Auswärtsspiel bei Westfalia Rhynern wird demnach am Dienstag, 3. April, ausgetragen. Anstoß ist um 18.00 Uhr in der Evora-Arena in Hamm.

    Ebenfalls unter der Woche spielt die Alemannia gegen den TuS Erndtebrück. Die Partie des 24. Spieltags wird am Mittwoch, 28. März (19.00 Uhr), auf dem Aachener Tivoli angepfiffen.

    SPIEL GEGEN VIKTORIA KÖLN NEU ANGESETZT

    Das Heimspiel gegen Viktoria wurde neu terminiert und findet am Mittwoch, 02.05.2018 um 19:00 Uhr auf dem Tivoli statt.

    6 Logo Alemannia10514561_716881451728211_1294497892450432206_n (2)

    16 FC wiedenbrück

     

     

     

     

     

    Aachen verbessert sich nach 3:0-Erfolg über Wiedenbrück auf Rang 3 in der vorläufigen Tabelle.

    Die Alemannia hat im Verfolgerduell gegen den SC Wiedenbrück mit 3:0 (1:0) die Oberhand behalten. Vor 4.600 Zuschauern erzielten Mergim Fejzullahu, Slayd Mickels und Meik Kühnel sehenswerte Treffer für die Tivoli-Kicker, die sich durch diesen Erfolg vorübergehend auf Rang 3 verbesserten.

    Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta – Heinze, Hackenberg, Damaschek – Kühnel, Pütz, Pluntke (79. Lippold), Buchta – Azaouaghi, J.S. Mickels (72. Yesilova), Fejzullahu (88. Nebi) / Trainer: Simon Pesch

    SC Wiedenbrück : Hölscher – Wolff, Leeneman, Khalil Mohammad (26. Brinkmann), Büyüksakarya – Yildirim, Zech (69. Harrer), Geisler, Celik (79. Hüsing) – Batarilo-Cerdic, Matovina / Trainer: Björn Mehnert

    Tore

    Mergim Fejzullahu

    1:0 Fejzullahu (37.),

    Joy-Slayd Mickels

    2:0 Mickels (64.),

    Meik Kühnel

    3:0 Kühnel (82.)

    Verwarnungen

      Pluntke (16.),   Geisler (73.),   Leeneman (78.),   Celik (78.)

    Ecken

    1 / 7

    Schiedsrichter:

    Julian Engelmann – Alexander Ernst, Claas Steenebrügge.

    Zuschauer:
    Download EVORA-ARENA GESPERRT – SPIEL BEI WESTFALIA RHYNERN FÄLLT AUS

    Für Alemannia Aachen geht die Winterpause in die Verlängerung. Das für den kommenden Samstag, 10. Februar, angesetzte Auswärtsspiel bei Westfalia Rhynern ist am Dienstag abgesagt worden.

    Die Sadt Hamm hat den Rasenplatz der Evora-Arena gesperrt.

    Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

    Alemannias Fans mit Handicap stimmen sich auf die restlichen Spiele der Saison 2017/18 ein. Acht Tage vor dem ersten Ligaspiel bei Westfalia Rhynern kommen am Freitag, 2. Februar, die Anhänger in der Stadiongaststätte Klömpchensklub zusammen. Das Sanitätshaus Koczyba, langjähriger Business Partner der Schwarz-Gelben, lädt alle Dauerkartenbesitzer der Rollstuhlblocks ab 15.30 Uhr zu einem geselligen Nachmittag ein. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt sein.

    Petra und Uwe Köhnen, Behindertenbeauftragte der Alemannia, sagen im Voraus „Danke, Danke“ an das Team vom Sanitätshaus Koczyba und freuen sich auf den Jahresauftakt im Klömpchensklub.

    Für alle Fragen rund die Neujahrsfeier steht Cathrin Aretz  gerne zur Verfügung.

    Kontaktdaten:

    Cathrin.aretz@koczyba.de

     +49 (2403) 797301

    +49 (157) 78821517

    Testspiele – Saison 2017/2018 – 13. Spieltag – Samstag 20.01.2018  – 14:00 Uhr Vereinswappen Alemannia Aachen 0 (0) Vereinswappen VfL Bochum

    Am Samstag, 20.01.2018 um 14 Uhr bestreitet die Alemannia ein Testspiel gegen den VfL Bochum. Hier gibt es alle organisatorischen Hinweise rund um das Spiel.

    Tickets: Karten kosten einheitlich 9€ (Vollzahler) bzw. 6€ (ermäßigt) und 4€ (Jugendliche). VIP-Tickets sind für 71,40€ erhältlich. Dauerkarten haben keine Gültigkeit. Karten sind im Fanshop am Tivoli und an allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Eine Übersicht findet sich hier. Bis 5 Stunden vor Anstoß können Karten außerdem per Kreditkarte im Internet unter www.alemannia-tickets.de bestellt werden.

    Verfügbare Blöcke: Es wird ausschließlich die Sparkassentribüne geöffnet (Blöcke W1 bis W4 und B1 bis B3 sowie Rollstuhlplätze). Es gilt auf der gesamten Tribüne inkl. der Ledersitze freie Platzwahl. Die Plätze sind ausschließlich über die Eingänge Südwest und Nordwest erreichbar. Der VIP-Bereich befindet sich bei diesem Spiel auf der Logenebene.

    Stadionöffnung: Das Stadion inkl. VIP-Bereich öffnet um 13 Uhr. Der Fanshop ist von 11 bis 14 Uhr geöffnet und ausschließlich von außen erreichbar. Für das leibliche Wohl sind Kioske im Umlauf geöffnet, der Klömpchensklub ist aufgrund einer geschlossenen Veranstaltung nicht zugänglich.

    Sonstiges: Im Fanshop ist ein Kondolenzbuch für Michel Pfeiffer ausgelegt, in das sich jeder gerne eintragen kann. Am Fantreff (nur von außen am Fenster) sind Karten für die Auswärtsspiele in Rhynern und Rott erhältlich.

    . FORTSETZUNG FOLGT: GEBURTSTAGSSPIEL WIRD AM 28. FEBRUAR NACHGEHOLT WIRD AM 28. FEBRUAR NACHGEHOLT

     

    Das große Geburtstagsspiel von Alemannia Aachen zum 117. Jahrestag wird am Mittwoch, 28. Februar, nachgeholt. Um 19.30 Uhr empfangen die Schwarz-Gelben den FC Viktoria Köln auf dem Aachener Tivoli.

    .

    Pokal beim SV Rott

    Das Viertelfinale um den Bitburger-Pokal wird ebenfalls im Februar ausgetragen. Am Mittwoch, 21. Februar (19 Uhr), ist die Alemannia beim Landesligisten SV Rott zu Gast.

    Tickets für das Pokalduell sind ab sofort im Fanshop am Tivoli oder vor dem Bochum-Testspiel am Fantreff unter der Südtribüne zu bekommen. Da der Stehplatzbereich geschlossen ist, ist der Fantreff nur von außerhalb des Stadions erreichbar. Die Karten kosten 8 Euro für Vollzahler, ermäßigte zahlen 4 Euro.

     

     

     

    0

     

    Mittwoch, 03.01.2018, 10.00 Uhr           

               Trainingsstart

    Freitag, 05.01.2018, ab 18.00 Uhr:       

              Sparkassen Hallencup Aachen Vorrunde

    Neukölnerstr  Aachen

    Samstag, 06.01.2018, ab 15.00 Uhr:      

              Sparkassen Hallencup Aachen Finalrunde

               Neukölnerstr  Aachen

    Finale Sc Breinig gegen Alemannia 8:2

    Samstag, 13.01.2018:                             

              VVV Venlo – Alemannia Aachen  4 : 0 

         Samstag,20.01.2018, 14.00 Uhr:           

               Alemannia Aachen – VfL Bochum (Stadion Tivoli)

    Mittwoch, 24.01.2018, 18.00 Uhr:           

               SV Elversberg – Alemannia Aachen

                (URSAPHARM-Arena,        Elversberg)

    Samstag, 27.01.2018, 14.00 Uhr:         

              Viktoria Arnoldsweiler – Alemannia Aachen

               (Bertram-  Möthrath-Stadion, Düren)

    Dienstag, 30.01.2018, 18.30 Uhr:      

              Sportfreunde Baumberg – Alemannia Aachen

              (MEGA-Stadion,          Monheim-Baumberg)

    Samstag, 03.02.2018, 14.00 Uhr:           

              Alemannia Aachen – Borussia Mönchengladbach II

               (Stadion Schützheide, Stolberg-Breinig)

    NACHHOLTERMIN RÖDINGHAUSEN

    9 SVRrödighausen

    Das Nachholspiel der Alemannia vom 20. Spieltag beim SV Rödinghausen wurde durch den Westdeutschen Fußballverband neu angesetzt. Zu Gast im Häcker Wiedenstadion sind die Tivoli-Kicker nun am Mittwoch, 11. April 2018 um 19.00 Uhr.

    Ein neuer Spieltermin für das ebenfalls ausgefallene Heimspiel gegen den FC Viktoria Köln steht noch nicht fest.

     

     

    Kader Alemannia: Depta, Sahin – Azaouaghi, Bösing, Fejzullahu, Fiedler, Heinze, Kleefisch, Kühnel, Lippold, Nebi, Pütz

    Alemannia – SV Rott 6:5 (3:2) 1:0 Fejzullahu (3.), 2:0 Lippold (5.), 2:1 Kanou (8.), 3:1 Fejzullahu (9.), 3:2 Casper (10.), 3:3 Ali Gnondi (11.), 3:4 Basic (12.), 3:5 Kanou (13.), 4:5 Pütz (17.), 5:5 Fejzullahu (18.), 6:5 Fejzullahu (18.)

    Alemannia – DJK Rasensport Brand 8:2 (4:1) 1:0 Bösing (2.), 1:1 Pietsch (3.), 2:1 Lippold (3.), 3:1 Pütz (7.), 4:1 Fejzullahu (10.), 4:2 Gessner (12.), 5:2 Heinze (15.), 6:2 Pütz (17.), 7:2 Kleefisch (18.), 8:2 Pütz (20.)

    Alemannia – SV Eilendorf 8:2 (4:1) 1:0 Bösing (2.), 2:0 Fejzullahu (3.), 2:1 Staritz (5.), 3:1 Bösing (6.), 4:1 Fejzullahu (8.), 5:1 Fejzullahu (11.), 6:1 Kleefisch (14.), 7:1 Lippold (15.), 8:1 Nebi (17.), 8:2 Bindels (19.)

    Torschützen der Alemannia: Fejzullahu (8), Pütz (4), Bösing (3), Lippold (3), Kleefisch (2), Heinze, Nebi

    Finale Aachen (5.1.): Alemannia Aachen – SV Eilendorf 8:2

    Finalrunde Gruppe A: Borussia Freialdenhoven – FC Wegberg-Beeck 6:5 FC Wegberg-Beeck – SV Breinig 5:5 SV Breinig – Borussia Freialdenhoven 3:1

    1. SV Breinig 8:6 / 4 2. Borussia Freialdenhoven 7:8 / 3 3. FC Wegberg-Beeck 10:11 / 1

     

    Finalrunde Gruppe B: Alemannia Aachen – VfL Vichttal 5:1 VfL Vichttal – Viktoria Arnoldsweiler 3:1 Viktoria Arnoldsweiler – Alemannia Aachen 2:3

     

    1.     Alemannia Aachen 8:3 / 6 2. VfL Vichttal 4:6 / 3 3. Viktoria Arnoldsweiler 3:6 / 0

     

    Finale: SV Breinig – Alemannia Aachen 8:3

     

    Gratulation an das Team aus SV Breinig

     

     

     

    .

     

     

    1-RAKERAC 1images (2)2018-in-form-von-weihnachtsattributen_23-2147722385

     

     

    Die Termine der Alemannia:

    Samstag, 10. Februar (14.00 Uhr):

     SV Westfalia Rhynern – Alemannia

    1. Februar (14.00 Uhr):

    Alemannia – SC Wiedenbrück 

    1. Februar (14.00 Uhr):

    Rot-Weiß Oberhausen – Alemannia  

     Samstag, 3. März (14.00 Uhr):

    Alemannia –

    : Sonntag, 11. März (14.00 Uhr):

    Fortuna Düsseldorf II – Alemannia

    Sonntag, 18. März (14.00 Uhr):

    Alemannia – Borussia Dortmund II

     Samstag, 24. März (14.00 Uhr):

    Wuppertaler SV – Alemannia

    Für die Nachholspiele beim SV Rödinghausen sowie gegen den FC Viktoria Köln stehen noch keine Termine fest.

    Frohe Weihnachten bild 2

    Wir wünschen Allen ein schönes Weihnachtsfest

     

    SPIEL GEGEN VIKTORIA KÖLN ABGESAGT

    Wegen tagelanger Regenfälle kann das für Samstag, 16. Dezember, angesetzte Regionalligaspiel zwischen Alemannia Aachen und Viktoria Köln nicht stattfinden. Die Mannschaft um Trainer Fuat Kilic verabschiedet sich damit frühzeitig in die Winterpause. Eine kurzfristig einberufe Platzkommission erklärte den Platz am Donnerstagmittag für unbespielbar.

    Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Die Sonderpreise gelten auch für den Nachholtermin. Fans, die Tageskarten erworben haben und am Nachholtermin verhindert sind, bekommen die Möglichkeit ihre Tickets ohne Aufpreis gegen ein anderes Heimspiel in der laufenden Saison umzutauschen. Der Umtausch wird erst im neuen Jahr möglich sein, sobald ein neuer Spieltermin feststeht. Weitere Informationen folgen.

    Mannschaft im Klömpchensklub

    Die Alemannia möchte dennoch mit ihren Fans, Freunden und Partnern auf den 117. Geburtstag anstoßen. Ab 12 Uhr laden die Schwarz-Gelben am Samstag zu einem gemütlichen Beisammensein in die Stadiongaststätte Klömpchensklub ein. Von 13 bis 14 Uhr wird der gesamte Spielerkader sowie der Trainerstab anwesend sein. Der Klömpchensklub wird bis zirka 16 Uhr geöffnet sein. Im Fanshop gelten am Samstag die angekündigten Rabatte.

    Wir wünschen der Mannschaft und dem Team schöne erholsame Weihnachtstage und eine Guten Start in das neue Jahr

    Bildergebnis für Weihnachtsgrüße 2018 bilder

    Für das große Geburtstagsspiel am 16. Dezember sind mittlerweile über 4.000 Karten verkauf worden. Sichert Euch Tickets für das Spiel gegen Viktoria Köln und feiert mit uns!

    Unser Ziel: 11.700 Zuschauer

    11 Euro Sitzplatz (in den Blöcken O6, S1, S6)

    7 Euro alle Stehplätze sowie Rollstuhlplätze

    117 Euro VIP-Bereich (Bestellungen über maximilian.nikolay@alemannia-aachen.de)

    Die genannten Preise gelten ausschließlich im Vorverkauf Die Tickets sind im Internet oder in den Fanshops, über die Hotline 01805 – 018011 (14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 ct/min) oder allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen.

    Jede 117. Karte gewinnt. Alle Geburtstagsgäste, egal ob Tages- oder Dauerkarte, nehmen zudem an einem tollen Gewinnspiel mit attraktiven Alemannia-Preisen teil.

    Im Fanshop werden am Spieltag alle Schals für 11,70 Euro angeboten. Auf den gesamten Einkauf im Shop gewährt die Alemannia zusätzlich 11,7% Rabatt.

    An den Kiosken im Stadionumlauf gibt es dank der Unterstützung von Feinkost Kersten und Damhus jede Bratwurst für 1,50 Euro.

    Alemannia Aachen freut sich auf jeden Geburtstagsgast!

    . Die Alemannia LIEFERN EUCH DIE TICKETS FREI HAUS!

    Für das große Geburtstagsspiel am 16. Dezember gegen Viktoria Köln hat die Alemannia einen Lieferservice eingerichtet. Am Mittwoch wird Geschäftsführer Martin vom Hofe höchstpersönlich alle Gruppenbestellungen mit dem Ticket-Taxi ausliefern.

    Es gibt nur zwei Bedingungen:

    – Ihr bestellt bis Dienstag mehr als 11 Karten (Bestellung mit Name, Adresse, Telefonnummer, gewünschtem Block, Anzahl) in der Alemannia-Geschäftsstelle bei Maximilian Nikolay (E-Mail maximilian.nikolay@alemannia-aachen.de)

    – Die Lieferadresse befindet sich in einem Umkreis von 11,7 Kilometern vom Tivoli

    Sichert Euch jetzt die Tickets und Martin vom Hofe liefert Euch die heiße Ware frei Haus!  Gezahlt wird per Nachnahme beim Lieferboten.

    .

     

    Nobis Printen Logo

     

     

     

                                            

    Alle Rolli Fans der Alemannia Aachen die jedes Spiel der Alemannia besuchen mit Ihren Begleitern und Helfen wurde am 02.12.2017 durch eine kleine Spende Süßen Spende „Wecke Männer“  aus dem Haus Nobis Aachen überrascht.

    Die Freude war riesig und alle möchten sichVerteiler 02 12 32017 auf diesem Weh bei Michael Nobis bedanken.

     

     

     

     

     

     

    De nette Spende aus dem Haus Nobis aachen für die RolliFans der Alemannia

    Nobis weckemann 2 12 2017 RoliTribüne

    . 117 JAHRE ALEMANNIA

    Alemannia Aachen wird stolze 117 Jahre alt. Am 16. Dezember feiern die Schwarz-Gelben mit dem letzten Heimspiel des Jahres gegen Viktoria Köln ihren Geburtstag. Feiert mit uns!

    Unser Ziel: 11.700 Zuschauer

    11 Euro  Sitzplatz (in den Blöcken O6, S1, S6)

    7 Euro  alle Stehplätze

    117 Euro  VIP-Bereich (Bestellungen über maximilian.nikolay@alemannia-aachen.de)

    Die genannten Preise gelten ausschließlich im Vorverkauf. Also sichert Euch jetzt Tickets für das Geburtstagsspiel auf dem Tivoli! Die Tickets sind ab sofort im Internet oder ab Montag im Fanshop, über die Hotline 01805 – 018011 (14 Cent pro Minute aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 ct/min) oder allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen.

    Jede 117. Karte gewinnt. Alle Geburtstagsgäste, egal ob Tages- oder Dauerkarte, nehmen zudem an einem tollen Gewinnspiel mit attraktiven Alemannia-Preisen teil.

    Im Fanshop werden am Spieltag alle Schals für 11,70 Euro angeboten. Auf den gesamten Einkauf im Shop gewährt die Alemannia zusätzlich 11,7% Rabatt.

    An den Kiosken im Stadionumlauf gibt es dank der Unterstützung von Feinkost Kersten und Damhus jede Bratwurst für 1,50 Euro.

    Alemannia Aachen freut sich auf jeden Geburtstagsgast! 

    Der Spot zur großen Geburtstagsparty: 

    .  

     

    2:0-Erfolg über zuvor 11-mal unbesiegte Ostwestfalen

    Die Alemannia hat am 19. Spieltag der Regionalliga West weiter an Boden gut gemacht. In einer umkämpften Partie setzen sich die Schwarz-Gelben vor 4.200 Zuschauern auf dem Tivoli mit 2:0 (1:0) gegen den SC Verl durch und verbesserten sich dadurch auf Tabellenrang 5.

    6 Logo Alemannia

    2 Vereinswappen SC Verl 0

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven – Heinze, Pluntke, Fiedler – Winter, Kühnel (61. Bösing), Pütz (72. Lippold), Mohr – Fejzullahu (84. J.S. Mickels), Torunarigha, Azaouaghi / Trainer: Simon Pesch als Ersatz für den gesperrtem Trainer

    SC Verl: Brüseke – Özkara, Sansar, Mikic (80. Marzullo), Stöckner – Choroba, Schmidt, Muhovic (63. Maier), Müller, Liehr – Kurzen / Trainer: Guerino Capretti

    Tore

    1:0 Torunarigha (17.),

    Junior Torunarigha

     

    2:0 Bösing (86.)

     

    Kai Bösing

    Verwarnungen

      Müller (25.),   Torunarigha (44.),   Schmidt (44.),   Mikic (47.),   Kühnel (54.),   Mohr (65.),   Fiedler (67.),   Brüseke (87.),   Özkara (87.),   Lippold (90.)

    Ecken

    1 / 5

    Schiedsrichter:

    Selim Erk – Fabian Maibaum, Marina Wozniak

    Zuschauer:

    4.200 (davon ca. 20 aus Verl)

    Wetter:

    bedeckt, 2 Grad

     

    Bild könnte enthalten: Text 0 : 3

     

    16.  Tor durch Matti Fiedler

    Matti Fiedler

    65.  Tor durch Meik Kühnel

    Meik Kühnel

     

    84. Tor  durch Junior Torunarigha  Junior Torunarigha

     

     28
    ALEMANNIAS BLINDENREPORTER AUF SCHALKE

    Einmal im Jahr kommen die Blindenreporter der Profiklubs zusammen. In der Arena auf Schalke trafen sich am 12. November die Vertreter der West-Vereine. Mit dabei war auch Arne Klar, der Blindenreporter vom Aachener Tivoli. Klar kommentiert seit Jahren zusammen mit Lukas Krott die Alemannia-Heimspiele für alle sehbehinderten Fans.

    Im Mittelpunkt des Treffens, an dem auch die Behindertenbeauftragten Petra und Uwe  Köhnen teilnahmen, stand der Austausch über die Entwicklung in den jeweiligen Stadien. Darüber hinaus gab es eine kurze Schulung inklusive Übung im Bereich der räumlichen Verortung auf dem Spielfeld. Abgerundet wurde der Tag mit einer Führung durch die Arena.

    . BEI JEDEM HEIMSPIEL SIND DIE BEIDEN REPOTER AM TIVOLI IM EINSATZ

     

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 12. Spieltag – Nachholspieltag Samstag 25.11.2017  – 14:00 Uhr ALEMANNIA SIEGT WIEDER AUF DEM TIVOLI

    Plunkte und Fejzullahu treffen beim 2:0-Erfolg über die Kölner U21

    Die Alemannia ist vor heimischer Kulisse in die Erfolgspur zurückgekehrt. Gegen die U21 des 1. FC Köln siegten die Schwarz-Gelben in einem Nachholspiel des 12. Spieltags verdient mit 2:0. Nach torloser erster Hälfte sicherten Treffer von Maurice Pluntke und Mergim Fejzullahu den Aachener Erfolg.

    Vereinswappen Alemannia Aachen 2 Vereinswappen 1. FC Köln II 0 Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter (85. Kucharzik), Heinze, Pluntke, Fiedler, Bösing (74. Mickels), Mohr, Kühnel, Azaouaghi, Torunarigha, Fejzullahu /

    Trainer: Fuat Kilic

    1. FC Köln II: Müller, Siemann, Kusic, Surek, Jakobs (72. Ruzgis ), Führich, Klauß (83. Braun), Laux, Szöke (61. Kovacic), Prokoph, Ratifo / Trainer: André Pawlak

    Tore

    1:0 Pluntke (60.),

    Maurice Pluntke

    2:0 Fejzullahu (90.+1)

    Mergim Fejzullahu

    Verwarnungen

      Führich (53.),   Kusic (64.),   Bösing (66.),   Heinze (76.)

    Ecken

    4 / 5

    Schiedsrichter:

    Jörn Schäfer – Timo Gansloweit, Claas Steenebrügge

    Zuschauer:

    4.700

    Vereinswappen Bor. Mönchengladbach II 1 Vereinswappen Alemannia Aachen 2 Aufstellung

    Bor. Mönchengladbach II: Nicolas, Komenda, Stang (14. Hoffmanns), Benger, Lieder, Herzog (34. Ferlings), Mustafic (69. Richter), Rütten, Feigenspan, Simakala, Makridis / Trainer: Arie van Lent

    Alemannia Aachen: Nettekoven – Heinze, Pluntke, Fiedler – Winter, Kühnel, Pütz, Mohr (86. Hammel) – Fejzullahu, Yesilova (63. J.S. Mickels), Azaouaghi (74. Lippold) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Azaouaghi (17.),

    Ilias Azaouaghi

    0:2 Fejzullahu (45.),

    Mergim Fejzullahu

    1:2 Simakala (45.+1)

    Verwarnungen

      Kühnel (65.),   Winter (77.),   Mohr (82.)

    Ecken

    3 / 4

    Schiedsrichter:

    Robin Delfs – Florian Heien, Benedikt Langenberg

    Zuschauer:

    833 (davon ca. 650 aus Aachen)

    Wetter:

    überwiegend bewölkt, 6 Grad

    Am Samstag, 11. November spielt die Alemannia bei Westfalia Rhynern. Anstoß ist um 14 Uhr in der EVORA-Arena in Hamm. Infos zu Tickets, Anreise und Stadion gibt es hier.

    Eintrittskarten: Karten sind noch bis Freitag 18 Uhr im Fanshop sowie in ausreichender Anzahl an der Tageskasse erhältlich. Im Vorverkauf gibt es nur Vollzahlerkarten zu 8,50€. Ermäßigte Karten zu 6€ sind nur an der Tageskasse erhältlich. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Für Sitzplätze gelten dieselben Preise wie für Stehplätze. Ein separater Sitzplatzbereich für Gästefans steht nicht zur Verfügung, der Zugang zur Haupttribüne ist für “gemäßigte” Fans möglich.

    Vereinswappen SV Westfalia Rhynern 1935

    gegen

     

    6 Logo Alemannia

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 16. Spieltag 

    Kilic-Elf steht auch gegen Wattenscheid am Ende mit leeren Händen da.

    Die Alemannia hat das zweite Heimspiel in Folge mit 1:2 verloren. Gegen die SG Wattenscheid 09 mussten sich die Schwarz-Gelben trotz einer 1:0-Pausenführung vor 5.100 Zuschauern am Ende erneut geschlagen geben.

    Vereinswappen Alemannia Aachen 1 Vereinswappen SG Wattenscheid 09 2 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven – Heinze, Pluntke (61. Fiedler), Damaschek – Winter, Kühnel (85. Yesilova), Pütz, Azaouaghi – Fejzullahu, Torunarigha, Hammel (80. J.S. Mickels)

     Trainer: Fuat Kilic

    SG Wattenscheid 09: Sancaktar – Obst, Schneider, Jakubowski, Langer – Tunga, Kim (64. Clever), Tumbul (81. Tietz), Glowacz, Erwig-Drüppel (79. Neustädter) – Boyamba / Trainer: Farat Toku

    Tore

    1:0 Damaschek (16.),

    Marcel Damaschek

     

    1:1 Clever (74.), 1:2 Boyamba (77.)

    Verwarnungen

      Winter (36.),   Jakubowski (55.),   Boyamba (67.),   Erwig-Drüppel (69.),   Fejzullahu (73.),   Neustädter (88.),   (90.+3)

    Ecken

    10 / 3

    Schiedsrichter:

    Jonas Seeland – Philipp Hüwe, Christopher Schütter

    Zuschauer:

    5.100 (davon ca. 100 aus Wattenscheid)

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 15. Spieltag – Samstag 28.10.2017  – 14:00 Uhr Vereinswappen FC Wegberg-Beeck 1 : 2 Vereinswappen Alemannia Aachen Aufstellung

    FC Wegberg-Beeck: Zabel, Passage, Wilms, Tobor, Czichi, Lambertz, Szymczewski, Müller, Holtby, Hasani, Dagistan / Trainer: Friedel Henßen

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Kühnel, Nebi, Torunarigha, Fejzullahu, Hammel /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Damaschek (23.),

    Damaschek  0:2 Torunarigha (28.) Torunarigha    (7. Saisontor Hasani  1:2 (63.) Hasani, Shpend  Hammel 1:3 (90.+3) Hammel, Daniel (2. Saisontor)

    Aachen springt durch den Auswärtserfolg auf Platz 8.

    Wegberg-Beeck bleibt auf Platz 14.

    Schulterklopfer für die FC-Spieler.

    lemannias Akteure dürfen sich von ihren Fans feiern lassen.

    Der FC Wegberg-Beeck belohnt sich nicht für seine engagierte Leistung.

    Alemannia Aachen gewinnt zwar nicht unverdient, aber aufgrund der Passivität im zweiten Durchgang ein wenig glücklich.

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 14. Spieltag – Sonntag 22.10.2017  – 17:00 Uhr

    1:2-Niederlage vor 9.600 Fans gegen Rot-Weiss Essen

    Die Alemannia musste sich trotz einer frühen 1:0-Führung im 81. Westschlager gegen Rot-Weiss Essen geschlagen geben. Vor 9.600 Zuschauern siegten die Gäste aus dem Ruhrgebiet am Ende mit 2:1. Es war die erste Heimniederlage für die Kilic-Elf seit 51 Wochen. Zuletzt hatte die U23 von Borussia Dortmund am 29.10.2016 ihren Ausflug zum Tivoli siegreich gestalten können.

    Vereinswappen Alemannia Aachen 1 Vereinswappen Rot-Weiss Essen 2 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven – Heinze, Fiedler (46. Yesilova), Damaschek – Pluntke – Winter, Kühnel (65. Lippold), Pütz (78. Hammel), Azaouaghi – Fejzullahu, Torunarigha / Trainer: Fuat Kilic

    Rot-Weiss Essen: Heller – Unzola, Becker, Meier, Zeiger – Brauer – Pröger (84. Jansen), Baier, Bednarski (90+2. Harenbrock), Grund – Platzek (90+3. Lucas) / Trainer: Argirios Giannikis

    Tore

    1:0 Torunarigha (2.),

    Junior Torunarigha

     

    1:1 Becker (33.), 1:2 Pröger (66.)

    Verwarnungen

      Pröger (30.),   Grund (75.),   Lippold (85.),   Baier (90.+3)

    Ecken

    6 / 3

    Schiedsrichter:

    Mitja Stegemann – Florian Heselmann, Martin Tietze

    Zuschauer:

    9.600 (davon ca. 600 aus Essen)

    Die FAN IG In formiert an alle Alemannia Fans

    Text der FanIG übernommen

     

    Liebe Alemannia-Fans,

    im Internationalen Zeitungsmuseum (Pontstr. 13, 52062 Aachen) findet vom 27.10.2017 bis 04.03.2018 die IG-Ausstellung „Alemannia 1933-1945“ statt.

    Bis 1933 spielten Reinhold Münzenberg, „der Eiserne“, und Max Salomon, der trickreiche Stürmer, gemeinsam sehr erfolgreich für Alemannia Aachen, einen der damals bedeutendsten Vereine im Westen des Deutschen Reiches. Ab 1933 trennte die nationalsozialistische Politik ihre Lebenswege, alle Lebensbereiche wurden neu ausgerichtet, auch der Sport.

    Was war Alemannia Aachen in dieser Zeit für ein Verein? Wie wirkte sich die nationalsozialistische Politik auf die Alemannia und das Vereinsleben aus? Wie agierten der Verein und seine Mitglieder im Spannungsfeld zwischen Politik und Sport? Was geschah mit den jüdischen Vereinsmitgliedern? Entlang der Lebenswege von Reinhold Münzenberg und Max Salomon entfaltet die Ausstellung, die ab dem 28. Oktober 2017 in Zusammenarbeit mit der Fan-IG der Alemannia Aachen im IZM gezeigt wird, in Schlaglichtern die Atmosphäre, die Ereignisse und Entwicklungen bei Alemannia Aachen von 1933 bis 1945. Die Ausstellung stützt sich vor allem auf die Vereinszeitung, zahlreiche historische Quellen und Fotos.

    Eröffnung: Freitag, 27.10.2017,  18.00 Uhr

    Eine Ausstellung auf Initiative der Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs e.V.

    Schwarz-gelbe Grüße

    Euer IG-Vorstand

     

    Vereinswappen Bonner SC 0 Vereinswappen Alemannia Aachen 2 Am Montagabend hatten die Aachener ein paar Drangphasen zu überstehen. Am Ende aber stand ein durchaus verdienter Erfolg beim Bonner SC, Durch den 2:0-Erfolg springt das Tivoli-Team in der Fußball-Regionalliga wieder auf Platz 8. Aufstellung

    Bonner SC: Monath, Omerbasic, Weber, Sobiech, Spinrath, Mabanza (66. Pranjes), Jesic, Fillinger (75. Lokotsch), Schumacher, Kaiser, Ban / Trainer: Daniel Zillken

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Yesilova (85. Mickels), Kühnel, Azaouaghi, Torunarigha (80. Hammel), Fejzullahu (74. Lippold) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Damaschek (40.),

    Marcel Damaschek

     

     

    0:2 Fejzullahu (73.)

     

    Mergim Fejzullahu

    Verwarnungen

      Torunarigha (26.),   Schumacher (82.),   Winter (90.)

    Ecken

    9 / 5

    Schiedsrichter:

    Dominik Jolk – Sven Landgraf, Richard Geyer

    Zuschauer:

    1.449

    Wetter:

    leicht bewölkt, 20 Grad

    Karten sind da.Fan Shop

     

    Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

    TRAUER UM UWE FECHT

    Heimspiel gegen Köln abgesagt

    Das für Samstag, 7. Oktober, angesetzte Regionalligaspiel zwischen Alemannia Aachen und der U21 des 1. FC Köln wurde abgesagt. Die Alemannia entspricht damit dem Wunsch der Kölner, die um kurzfristige Absetzung der Partie gebeten hatten. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

    In der Nacht zu Donnerstag ist Kölns Co-Trainer Uwe Fecht verstorben. Uwe Fecht wurde nur 58 Jahre alt.

    Die Nachricht löste auch am Tivoli große Trauer aus. In der Saison 2015/16 war Uwe Fecht als Co-Trainer bei der Alemannia tätig.

    „Heute ist ein sehr trauriger Tag. Wir trauern mit der Familie Fecht und dem 1. FC Köln“, sagt Alemannias Cheftrainer Fuat Kilic. „Ich saß am 15. September bei einer Spielbeobachtung in Wuppertal gemeinsam mit Uwe auf der Tribüne. Wir haben noch gescherzt und gefachsimpelt.“

    Alemannia Aachen wird Uwe Fecht stets ein ehrendes Andenken bewahren.

    .

    .

    OFFENER ABEND MIT FUAT KILIC AM 11. OKTOBER DATUM: 3 OKTOBER 2017 • KATEGORIE: ALLGEMEIN

    Besonders interessante Gäste erwartet die Alemannia-Fan-IG zu ihrem nächsten Offenen Abend am Mittwoch, 11. Oktober: Unser Trainer und Sportlicher Leiter Fuat Kilic hat seine Teilnahme an einer Gesprächsrunde mit den Fans zugesagt, und wir erwarten auch einige Spieler im Werner-Fuchs-Haus (Liebigstraße 25). Voraussichtlich werden Mitglieder des Mannschaftsrates, dem Nils Winter, Daniel Hammel und David Pütz angehören, den Coach begleiten und ebenfalls Rede und Antwort stehen.

    Auf Bitte des Trainers findet der Offene Abend aus Termingründen nicht turnusgemäß am zweiten Donnerstag des Monats, sondern bereits einen Tag früher statt. Beginn ist wie gewohnt um 19 Uhr. Wir freuen uns auf viele Fans und eine sicherlich sehr spannenden Gesprächsabend mit dem Trainer und den Spielern.

    Quelle FAN IG Aachen

    Am Sonntag empfängt der KFC Uerdingen den Tabellenachten Alemannia Aachen.   Vereinswappen KFC Uerdingen 0 Vereinswappen Alemannia Aachen 0

     

    SPIELDATEN Aufstellung

    KFC Uerdingen: Vollath – Erb, Schorch, Dorda – Bittroff, Ellguth (82. Öztürk), Schwertfeger, Chessa – Endres (64. Takyi), Reichwein (64. Musculus), Krempicki /

    Trainer: Michael Wiesinger

    Alemannia Aachen: Nettekoven – Heinze, Fiedler, Damaschek – Winter, Kühnel (82. Lippold), Pütz, Azaouaghi – Fejzullahu (89. Tchakoumi), Torunarigha, Yesilova (76. J.S. Mickels) /

    Trainer: Fuat Kilic

      Verwarnungen

      Torunarigha (26.)

    Ecken

    5 / 5

    Schiedsrichter:

    Benjamin Schäfer – Marcel Benkhoff, Tim Zahnhausen

    Zuschauer:

    4.249 (davon ca. 1.200 aus Aachen)

    Wetter:

    leicht bewölkt, 16 Grad

     

     

     

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 10. Spieltag -

    Kilic-Elf weist den Wuppertaler SV mit 4:1 in die Schranken

    Die Alemannia hat die englische Woche mit einem weiteren Erfolgserlebnis beendet. Gegen den Wuppertaler SV siegten Schwarz-Gelben vor 5.500 Zuschauern auf dem Tivoli mit 4:1 (2:0). Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen verbesserte sich die Elf von Fuat Kilic auf Tabellenrang 8.

    Vereinswappen Alemannia Aachen 4

    Vereinswappen Wuppertaler SV 1 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Lippold, Mohr (46. Fiedler), Kühnel, Torunarigha, Fejzullahu (87. Mickels) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Wuppertaler SV: Wickl, Windmüller, Heidemann, Schmetz, Duschke, Pytlik (81. Wirtz), Pagano (57. Steinmetz), Mandt (75. Dowidat), Hagemann, Manno, Kramer / Trainer: Stefan Vollmerhausen

    Tore

    1:0 Mohr (8.),

    Tobias Mohr

    2:0 Lippold (43.), TRAUMSCHUß 

    Tobias Lippold

    2:1 Windmüller (48.),

    3:1 Torunarigha (62.),

    Junior Torunarigha

    4:1 Kühnel (85.)

    Meik Kühnel

     

    Verwarnungen

      Pütz (18.),   Fiedler (66.),   Pluntke (72.),   Manno (88.)

    Ecken

    6 / 5

    Schiedsrichter:

    Marco Goldman – Philipp Hüwe, Max Krämer

    Zuschauer:

    5.500

    Wetter:

    sonnig, 20 Grad

    webseite_banner_2016_mini

    Das 5. Mal: Freuen Sie sich mit uns auf das nächste Weihnachtssingen am

    Sonntag, den 17. Dezember 2017, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr!

    Nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr rechnen wir mit deutlich mehr als 20.000 Besuchern. Daher werden erstmals alle Ränge im Stadion geöffnet sein. Um den erwarteten Besucherstrom zügig und sicher lenken zu können, benötigen erstmals alle Besucher / nnen ein Ticket. Der bisher meist freie Eintritt entfällt.

    Reservierungsgebühren für Tickets
    • Sitzplätze: 5 Euro (für Kinder bis 14 Jahre: 3 Euro)
    • Stehplätze: 3 Euro
    • Business Seats auf der Haupttribüne: 15 Euro
    • Rollstuhlplatz: 5 Euro (Begleitperson frei)Ab 26. Sep.2017 in Vorverkauf freigeschaltet.

    Reservierungen sind online über Westticket sowie an diesen Vorverkaufsstellen möglich:

    Medienhaus im Elisenbrunnen Friedrich-Wilhelm-Platz 2 52062 Aachen Montag – Freitag 10.00-18.00 Uhr Samstag 10.00-14.00 Uhr

    Klenkes Ticket Service Kapuziner Karree Kapuzinergraben 19 52062 Aachen T: 0241 5157743 ticket@klenkes.de

    Das Kartenhaus Friedrichstr. 66 52146 Würselen T: 02405 40860 info@daskartenhaus.de

    GRENZECHO ticketshop Marktplatz 8 4700 Eupen T: 087/591300 Montag – Freitag: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr tickets@grenzecho.be

    Diese Angaben wurde übernommen vom Veranstalter

    Die Tickets für die   Rollstuhlplatze  wurden heute 26. 09.2017 freigeschaltet zum Verkauf 26.09.2017 10:00 Uhr JM

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 9. Spieltag - Mittwoch 20.09.2017  – 19:30 Uhr Aufstellung

    Borussia Dortmund II: Bansen, Paterson, Steurer, Mainka, Bah-Traore, Sauerland, Bockhorn (74. Hanke), Dietz, Pflücke, Sancho (54. Ametov), Serra (84. Bouali) / Trainer: Jan Siewert

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Yesilova (67. Nebi), Mohr, Kühnel (81. Lippold), Torunarigha, Fejzullahu (90. Azaouaghi) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Torunarigha (8.), 0:2 Damaschek (38.)

    Verwarnungen

      Bockhorn (71.)

    Ecken

    5 / 4

    Schiedsrichter:

    Mario Heller – Sven Landgraf, Luca Marx

     

    Vereinswappen Borussia Dortmund II   0 : 2 Vereinswappen Alemannia Aachen 8.  Tooooooooooooooooooor durch Junior Torunarigha

     

     Junior Torunarigha

    Mohr schlägt einen Ball hinter die Dortmunder Abwehrreihe. Torunarigha geht nach, umkurvt Bansen und schiebt zum 0:1 ein!

     Tooooooooooooooooor durch Marcel Damaschek

     Marcel Damaschek

    Mohr schlägt einen Freistoß von rechts in den Strafraum. Damaschek schraubt sich hoch und überwindet Bansen per Kopf – 0:2!

    .

    Alemannia Aachen GmbH

    Seid wenigen Tagen hat der Neue Geschäftsführer der  Alemannia Aachen GmbH Martin vom Hofe in Aachen seine  Arbeit aufgenommen und in der Halbzeitpause am 17. Sep. 2017  sagte er auf der ” Rolli Tribüne”  allen Besucher guten Tag:

    Schöne Geste

    Danke dafür

    Vereinswappen Alemannia Aachen 3 Vereinswappen Fortuna Düsseldorf II 3 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Yesilova, Mohr, Kühnel (85. Fiedler), Torunarigha (80. Hammel), Fejzullahu (71. Bösing) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Fortuna Düsseldorf II: Schijns, Lucoqui, Schneider, Zündorf, Duman (84. Bonga), Ehret, Froese, Kinyo, Miyake, Naciri (67. Sezen), Majic (43. Hashimoto) / Trainer: Taskin Aksoy

    Tore

    1:0 Torunarigha (37.),, 3:0 Torunarigha (66.),

    Junior Torunarigha

     

     

     

    2:0 Fejzullahu (58.)

    Mergim Fejzullahu

     

    3:1 Hashimoto (76.), 3:2 Froese (89.), 3:3 Bonga (90.)

    Verwarnungen

      Pluntke (52.),   Fejzullahu (70.),   Pütz (83.),   Yesilova (87.)

    Ecken

    9 / 4

    Schiedsrichter:

    Andreas Steffens – Florian Heselmann, Luca Marx

    Zuschauer:

    4.600

     

    Die Alemannia hat am 8. Spieltag der Regionalliga West bereits sicher geglaubte Punkte noch einmal aus der Hand gegeben und musste sich am Ende gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf mit einem 3:3 (1:0) begnügen. Vor 4.600 Zuschauern auf dem Tivoli konnten Junior Torunarigha per Doppelpack und Mergim Fejzullahu zunächst einen 3:0-Vorsprung herausschießen.

     

    Bild könnte enthalten: 1 Person

    Einige Fans haben Ihre Fanartikel für den guten Zweck zum Verkauf zur Verfügung gestellt.

    Bei jedem Heimspiel könnt ihr im Fan Treff f diese Erwerben;  der Erlös geht 100 % an die Aktion  Ocher Fan s vor Kenger

    Wir werden auch die Aktion unterstützen

    Öcher Fans vör Kenger wird zur Zeit als Verein eingetragen. Sobald das passiert ist, kann jeder unsere Aktion und damit Aachener Kinder unterstützen. Unser erstes Ziel, 30 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 14 Jahren die Alemannia-Fußballakademie zu schenken, haben wir geschaff Wir freuen uns über jede Hilfe, denn unsere zweites Ziel ist es, 100 Dauerkarten an Aachener Kinder zu verschenken.

    Alle Fragen beantwortet Euch

    Maciej Lukomski (info@afterglow.de).

    Mehr Information auch unter:

    http://www.oecherfansvoerkenger.de/

    Spendenkonto für die Aktion

    Sparkasse Aachen

    IBAN DE 22 3905 0000 1070 2039 04

    BIC AACSDE33XXX

     

     

     

     

     

    Wappen        2 : 0  Wappen 1:0 Heller, Cedric (45.+1.) 2:0 Valentini, Stefan (90.+1.) 2
    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 6. Spieltag – Samstag 02.09.2017   Vereinswappen Alemannia Aachen 0 Vereinswappen Rot-Weiß Oberhausen 0 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke (84. Hammel), Damaschek, Pütz, Mohr, Kühnel, Nebi (72. Bösing), Torunarigha, Mickels (72. Azaouaghi) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Rot-Weiß Oberhausen: Udegbe, Heber, Odenthal (46. Hermes), Nakowitsch, Löhden, Bauder, Reinert (54. Schikowski), Scheelen (79. Kurt), Ben Balla, Topal, Garcia / Trainer: Mike Terranova

    Verwarnungen

      Scheelen (30.),   Heinze (60.),   Pluntke (80.),   Löhden (81.),   Mohr (82.),  Ben Balla (84.),   Hermes (88.),   Topal (89.),   Heber (90.+2)

    Ecken

    5 / 4

    Schiedsrichter:

    Jonathan Lautz – Philipp Hüwe, Felix Weller

    Zuschauer:

    6.500

    Wetter:

    stark bewölkt, 16 Grad

     

    Trainer: Fuat Kilic

    40 TRAINER Fuat-Kilic-21d8b0bc4aaec87c80bbbb9e58592f91

    Wir haben ein ausgeglichenes Spiel gesehen, in dem es vor allem im Mittelfeld zur Sache ging. Die ein oder andere gute Umschaltsituation haben wir nicht konsequent zu Ende gespielt. Dafür haben wir hinten insbesondere bei Standardsituationen gut verteidigt“, sagte Fuat Kilic nach der Partie, in der seine Elf zum ersten Mal in dieser Spielzeit ohne Gegentor blieb.

    Am Samstag vor dem Spiel gegen RW Oberhausen hat die Fanszene ein Treffen am Treppenaufgang zum Würselener Wall organisiert. Damit wird noch einmal die Bedeutung von diesem letzten verbliebenen Stück ‘alter Tivoli’ für die Alemannia-Familie unterstrichen.

    Ab 11:00 Uhr ist jeder Alemanne eingeladen, an diesem historischen Ort noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen und sich dann später mit uns gemeinsam auf den Weg ins neue Stadion zum Meisterschaftsspiel zu machen. Bild könnte enthalten: Text
    Vereinswappen SC Wiedenbrück 1  :  1 Vereinswappen Alemannia Aachen SPIELDATEN Aufstellung

    SC Wiedenbrück : Hölscher, Volkmer, Büyüksakarya, Twyrdy, Wolff, Khalil Mohammad, Strickmann (61. Merkel), Geisler, Celik, Maier (82. Matovina), Yildirim /

    Trainer: Björn Mehnert

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Pütz, Mohr (88. Nebi), Torunarigha, Fejzullahu, Hammel (83. Damaschek), Mickels (63. Kühnel) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Mickels (58.),

    .

     

    1:1 Maier (69.) Elfmeter

    Verwarnungen

      Yildirim (73.),   Heinze (78.),   Khalil Mohammad (79.),   Torunarigha (84.),  Pluntke (89.)

    Ecken

    5 / 3

    Schiedsrichter:

    Lukas Sauer – Philip Dräger, Patrick Holz

    Zuschauer:

    910 davon etwa 400 aus Aachen

     Das sagte der TrainerFuat Kilic  nach dem Spiel :40 TRAINER Fuat-Kilic-21d8b0bc4aaec87c80bbbb9e58592f91  „Die erste Halbzeit war sicher kein Leckerbissen für die Zuschauer. Wiedebrück hat versucht, kompakt zu stehen. Wir hatten mehr Ballbesitz, aber zu wenig Spieltempo. Nach der Pause haben wir das wesentlich besser gemacht und hätten bereits früher in Führung gehen können. Leider haben wir es nicht geschafft nachzulegen oder zumindest  das 1:0 über die Zeit zu bringen. Alles in allem müssen wir daher mit dem Unentschieden leben“, bilanzierte Fuat Kilic nach der Partie.  

    Alemannia Aachen ist wenige Tage vor dem Ablauf der ersten Wechselperiode noch einmal auf  dem Transfermarkt aktiv geworden und hat sich mit Marcel Damaschek vom Wuppertaler SV verstärkt. Der 20 Jahre alte Abwehrspieler hat in Aachen einen Vertrag bis zum 30.06.2018 unterschrieben.

    Cheftrainer Fuat Kilic konnte mit der Verpflichtung von Marcel Damaschek die letzte vakante Position im Kader besetzen. „Marcel ist ein schneller Linksfuß, der beim 1. FC Köln eine hervorragende Ausbildung genossen hat und sehr gut in unser junges Team passen wird“, ist der Aachener Fußballlehrer überzeugt.

    .

    Testspiele -Sonntag  20. August 2017 11: 00 Uhr Vereinswappen Borussia Freialdenhoven Vereinswappen Alemannia Aachen

    Torschütze für Alemannia  Aachen

    Alexander Heinze

    3 ALEXANDER HEINZE

    Kilic-Elf muss sich mit 2:4 beim Vorjahresmeister geschlagen geben

    Am 4. Spieltag der Regionalliga West musste sich die Alemannia erstmals geschlagen geben. Beim amtierenden Meister FC Viktoria Köln unterlagen die Schwarz-Gelben in einer umkämpften Partie mit 2:4 (1:2). Mergim Fejzullahu und Alexander Heinze hatten den ersten Zwei-Tore-Rückstand zwischenzeitlich noch egalisieren können.

    4 : 2

     

     

    Aufstellung

    FC Viktoria Köln: Patzler, Reiche, Wallenborn, Koronkiewicz, Lanius, Lohmar, Wunderlich (84. Goralski), Junglas, Rüzgar (62. Backszat), Holzweiler, Golley /

    Trainer: Marco Antwerpen

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Pütz, Mohr, Kühnel (75. Yesilova), Azaouaghi (62. Mickels), Torunarigha (88. Nebi), Fejzullahu /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    1:0 Wunderlich (28.), 2:0 Wunderlich (32.),

    2:1 Fejzullahu (39.),

    Mergim Fejzullahu

    2:2 Heinze (48.),

    Alexander Heinze

    3:2 Junglas (55.), 4:2 Lanius (82.)

    Verwarnungen

      Heinze (21.),   Pluntke (31.),   Backszat (71.)

    Ecken

    4 / 6

    Schiedsrichter:

    Florian Heien – Alexander Busse, Tim Brüster

     

    20449071_1465762356803676_5199670253481249652_o

    Zwei späte Tore sichern den ersten Saisonerfolg

    Die Alemannia hat am 3. Spieltag der Regionalliga West den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen den SV Rödinghausen setzten sich die Schwarz-Gelben vor 5.700 Zuschauern auf dem Tivoli mit 3:1 durch. Junior Torunarigha, Arda Nebi und Mergim Fejzullahu per Foulelfmeter erzielten die Tore für die Kilic-Elf.

    .

    .

    6 Logo Alemannia

         3  gegen 9 SVRrödighausen           1 . Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Lippold (67. Pütz), Mohr, Kühnel, Torunarigha (82. Yesilova), Fejzullahu, Hammel (46. Nebi) /

    Trainer: Fuat Kilic

    SV Rödinghausen: Heimann, Flottmann, Kalkan, Hippe (46. Möllering), Knystock, Kacinoglu, Latkowski (46. Schlottke), Kunze, Steffen, Bülter, Brosch (72. Engelmann) /

    Trainer: Alfred Nijhuis

    Tore

    1:0 Torunarigha (33.)

    Junior Torunarigha

    , 1:1 Steffen (66.),

    2:1 Nebi (81.),

    Arda Nebi

     

     

    3:1 Fejzullahu (85.)

    Mergim Fejzullahu

     

     

    Verwarnungen

      Lippold (61.),   Möllering (64.),   Fejzullahu (69.),   Nebi (77.),   Kalkan (84.),   Kunze (90.+1)

    Ecken

    4 / 7

    Schiedsrichter:

    Mitja Stegemann – Michael Olligschläger, Florian Heselmann

    Zuschauer:

    5.700

    Wetter:

    bedeckt, 14 Grad

     

    Die Alemannia hat sich die Dienste von Joy-Slayd Mickels gesichert. Der Zwillingsbruder von Joy-Lance Mickels, der in der letzten Spielzeit am Tivoli aktiv war, unterzeichnete am Donnerstag einen Vertrag bis zum Saisonende.

    Der 23-jährige Angreifer wurde im Nachwuchsleistungszentrum von Borussia Mönchengladbach ausgebildet und war zuletzt für Strömmen IF in der zweithöchsten Klasse Norwegens aktiv.

    „Wir freuen uns, mit Slayd einen weiteren Stürmertypen verpflichtet zu haben, der unser Spiel in der Offensive noch flexibler macht“, ist Fuat Kilic glücklich über eine zusätzliche Alternative.

    „Ich bin froh, dass der Wechsel nach Aachen geklappt hat. Ich werde alles daran setzen, hier mindestens genauso erfolgreich wie mein Zwillingsbruder zu sein“, zeigte sich auch Mickels nach seiner Vertragsunterzeichnung erfreut.  

    .

     

    Stand 10.08.2017

     

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 2. Spieltag – Samstag 05.08.2017 Vereinswappen SC Verl 2 Vereinswappen Alemannia Aachen 2

    Umkämpfte Partie in Verl endet 2:2

    Die Alemannia musste sich beim Sportclub Verl mit einer Punkteteilung begnügen. Megim Fejzullahu und Daniel Hammel hatten vor 1.411 Zuschauern in der SPORTCLUB-ARENA zunächst eine 2:0-Führung herausgeschossen. Mit einem Doppelschlag konnten die Gastgeber die Partie aber binnen weniger Minuten zum 2:2-Endstand egalisieren.

    Aufstellung

    SC Verl: Brüseke, Choroba, Kolodzig (46. Kurt), Schmidt (65. Klauke), Sansar, Kurzen, Schröder, Liehr (83. Marzullo), Müller, Özkara, Maier /

    Trainer: Guerino Capretti

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Fiedler, Pütz (71. Nebi), Lippold, Mohr, Kühnel, Nebi, Torunarigha, Fejzullahu (86. Konaté Lueken), Hammel (84. Suzuki) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (44.),

    Aufstellung

    SC Verl: Brüseke, Choroba, Kolodzig (46. Kurt), Schmidt (65. Klauke), Sansar, Kurzen, Schröder, Liehr (83. Marzullo), Müller, Özkara, Maier / Trainer: Guerino Capretti

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Fiedler, Pütz (71. Nebi), Lippold, Mohr, Kühnel, Nebi, Torunarigha, Fejzullahu (86. Konaté Lueken), Hammel (84. Suzuki) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (44.),

    Mergim Fejzullahu

     

    0:2 Hammel (53.),

     

     

    Daniel Hammel

    1:2 Liehr (58.), 2:2 Özkara (60.)

     

     

    Verwarnungen

      Kolodzig (41.),   Müller (77.),   Nebi (81.),   Lippold (88.)

    Ecken

    7 / 4

    Schiedsrichter:

    Jonathan Lautz – Jörn Schäfer, Björn Sauer

    Zuschauer:

    1.411

    Wetter:

    stark bewölkt, 18 Grad

    0:2 Hammel (53.), 1:2 Liehr (58.), 2:2 Özkara (60.)

    Verwarnungen

      Kolodzig (41.),   Müller (77.),   Nebi (81.),   Lippold (88.)

    Ecken

    7 / 4

    Schiedsrichter:

    Jonathan Lautz – Jörn Schäfer, Björn Sauer

    Zuschauer:

    1.411

    Wetter:

    stark bewölkt, 18 Grad

     

     

     

    FANCLUBTREFFEN AM 08.08.2017

    Am Dienstag, 08.08.2017 findet ab 19:00 Uhr

    im Klömpchensklub

    das erste Fanclubtreffen zur neuen Saison statt.

    Dabei möchten wir in erster Linie über aktuelle Themen in der Fanszene, den Ausblick auf die neue Saison und die anstehende JHV des ATSV mit euch sprechen.

    In Planung ist auch Besuch aus Reihen der Insolvenzverwaltung. Für Getränke und einen kleinen Snack ist ebenfalls wie üblich gesorgt.

    1 a regionalliga_wflu Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Pütz, Mohr, Kühnel (68. Lippold), Torunarigha (82. Yesilova), Fejzullahu (80. Nebi), Hammel / Trainer: Fuat Kilic

    Bor. Mönchengladbach II: Nicolas, Egbo, Komenda, Mayer, Stang, Benger, Herzog (72. Richter), Rütten, Feigenspan, Makridis, Kraus / Trainer: Arie van Lent

    Tore

    0:1 Kraus (55.), 1:1 Fejzullahu (64.)

    Verwarnungen

      Winter (30.),   Kraus (33.),   Kühnel (34.),   Pütz (39.),  Egbo (63.),   Komenda (74.),   Lippold (90.+1),   Hammel (90.+2)

    Vereinswappen Alemannia Aachen 1 Vereinswappen Bor. Mönchengladbach II 1  Die Gastgeber hatten die besseren Gelegenheiten, auch wenn ihr Offensivspiel phasenweise überhastet war. Meik Kühnel hätte seine Mannschaft in Führung bringen können, nachdem ihm Nils Rütten den Ball unfreiwillig vorgelegt hatte. Der Aachener Mittelfeldspieler scheiterte mit einem harmlosen Linksschuss aus zwölf Metern freistehend (38.). Die technisch versierten Gäste blieben dem fremden Strafraum weitgehend fern. Mike Feigenspann (13.), Oliver Stang (18.) oder auch Aaron Herzog (29.) versuchten es erfolglos aus der Ferne. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann Schiedsrichter Bastian Börner, der seine Gelbe Karte ausprobierte und ratzfatz vier Strafmandate verteilte.Die meisten Spieler hatten noch nie vor einer solchen Kulisse gespielt. 9100 Zuschauer bildeten einen prächtigen Rahmen, mehr Zuschauer wurden am letzten Wochenende in der 3. Liga nur an zwei Spielorten registriert. Es blieb eine muntere Veranstaltung: Torunarigha hätte fast spektakulär von sich reden gemacht, sein Fallrückzieher verfehlte aber das Ziel (47.). Die Aachener hätten das Spiel drehen können, eigentlich müssen. Hammel, freigespielt von Fejzullahu, schaffte es nicht, Gladbachs Torwart Nicolas zu überwinden (75.). Es blieb beim Remis in einem Duell, das die Aachener über weite Strecken durchaus zur Eigenwerbung nutzten. Torschütze für die Alemanniia 10 MERGIM FEJZULLAHU

     

     

    1o Mergim-Fejzullahu-1c86fe3f90371b03196ae27e7adbecbc Unser Trainer nach dem Spiel: 40 TRAINER Fuat-Kilic-21d8b0bc4aaec87c80bbbb9e58592f91 Fuat Kilic: „Es war schön zu sehen, dass wir vor heimischen Publikum ein sehr gutes Spiel abgeliefert haben und unsere Fans begeistern konnten. Das ist für mich entscheidend, dass wir das, was wir trainiert haben auch mit Leben gefüllt haben. So haben wir in sehr kurzer Zeit die Mentalität verinnerlicht.“

     

    Stolberger Tivoli Jonge gedenken an

    unseren Freund Balu (Jürgen Pieper) R.i.P.

    18671109_1517209478350551_4648794034886911321_n

     

     

     

     

     

     

     

    Eine Aktion der  Stolberger Tivoli Jonge

    Wir sagen danke an Didi und seine Mitstreiter

    für die Geste vor dem ersten Heimspiel 2017/2018

     

    20451642_10207712240963210_6078636293005476740_o

     

     

     

     

     

    20293170_10207712244803306_9076827810330088497_n

     

     

     

     

     

     

     

     

    Zuschauer 9.100  &  die WAND am Tivoli

    20368977_1931595307123537_2166459226373134458_o

         20368777_1931595420456859_3511811403509606915_o

    Der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) hat am Dienstag die Spieltage 1 bis 10 zeitgenau angesetzt.

    Das Eröffnungsspiel der diesjährigen Regionalligasaison wird, wie bereits veröffentlicht, am 28. Juli (Anstoß 19.30 Uhr) zwischen Alemannia Aachen und der U23 von Borussia Mönchengladbach auf dem Tivoli ausgetragen.

    SPIELE WIEDER NEU TERMINIERT

    Geändert am 26.07.2017 18:45

    VIKTORIA-AUSWÄRTSSPIEL DOCH AM SAMSTAG, ZWEI LIVE-SPIELE AUF SPORT1

    Am Nachmittag erreicht die Alemannia die Nachricht, dass die Verlegung des Auswärtsspiels bei Viktoria Köln auf Freitagabend rückgängig gemacht wird. Das Spiel wird somit wie ursprünglich geplant am Samstag, 19. August (14 Uhr), im Sportpark Höhenberg angepfiffen.

    Wie heute ebenfalls vom Westdeutschen Fußballverband mitgeteilt wurde, werden die Partien von Alemannia Aachen gegen Wiedenbrück und Wuppertal im Free-TV auf Sport1 übertragen.

    Die Live-Übertragungen sind mit Spielverlegungen verbunden. Die Reise zum SC Wiedenbrück werden die Schwarz-Gelben nun am Montag, 28. August (Anstoß 20.15 Uhr), antreten. Das Heimspiel gegen den Wuppertaler SV findet am Sonntag, 24. September (15.00 Uhr), statt.

    Der Verband hat wieder neu terminiert, der Montag trifft uns natürlich richtig hart:

    SC Wiedenbrück – Alemannia Aachen Alter Termin: Samstag, den 26.08.2017, Anstoß: 14:00 Uhr Neuer Termin: Montag, den 28.08.2017, Anstoß: 20:15 Uhr Jahnstadion, Rheda-Wiedenbrück

    Alemannia Aachen – Wuppertaler SV Alter Termin: Sonntag, den 24.09.2017, Anstoß: 14:00 Uhr Neuer Termin: Sonntag, den 24.09.2017, Anstoß: 15:00 Uhr Tivoli, Aachen

    http://wdfv.de/spie…/regionalliga-west/spielansetzungen.html

    Der Alemannia-Spielplan1

    1, Spieltag: Freitag, 28. Juli (19.30 Uhr):

     Alemannia – Borussia Mönchengladbach II 

    2. Spieltag: Samstag, 5. August (14.00 Uhr):

    SC Verl – Alemannia 

    3. Spieltag: Samstag, 12. August (14.00 Uhr):

    Alemannia – SV Rödinghausen 

    Neue Termine für Spieltag 4 und 5 

    4. Spieltag: Samstag  19 August 14:00 Uhr

    FC Viktoria Köln – Alemannia  

    5. Spieltag: Montag  28. August 2017 20:15 

    SC Wiedenbrück – Alemannia   Live bei Sport 1

    6. Spieltag: Samstag, 2. September (14.00 Uhr):

    Alemannia – Rot-Weiß Oberhausen

    7. Spieltag: Samstag, 9. September (14.00 Uhr):

    TuS Erndtebrück – Alemannia  

    8. Spieltag: Sonntag, 17. September (14.00 Uhr):

    Alemannia – Fortuna Düsseldorf II  

    9. Spieltag: Mittwoch, 20. September (19.30 Uhr):

    Borussia Dortmund II – Alemannia 

    10. Spieltag: Sonntag, 24. September (15.00 Uhr):

    Alemannia – Wuppertaler SV LVE bei Sport 1

    Saisoneröffnung im Sportpark Loherhof

    Mit einem veränderten Konzept startet Alemannia Aachen am 16.07.2017 in die Saison 2017/2018. Mit der Unterstützung des langjährigen Sponsors Sportpark Loherhof, Geilenkirchen,

    Der Startschuss fällt um 13 Uhr, dann öffnet der Sportpark Loherhof für alle schwarz-gelben Fans, Partner und Freunde seine Pforten.

    Im Rahmen der Saisoneröffnung startet auch der Vorverkauf für das erste Heimspiel. Am 28. Juli empfängt Alemannia Aachen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Eine begrenzte Auswahl an Tageskarten für die Partie ist am Merchandise-Stand erhältlich.

    Das Programm

    13.00 Uhr          

     Einlass

    13.45 Uhr          

     Offizielle Begrüßung und Eintreffen der Mannschaft

    14.00 Uhr           

    Autogrammstunde mit allen Spielern und Trainerstab

     Historische Führung zum LOHERHOF mit Gästeführerin

    Frau Berti Davids-Heinrichs  Golf zum Ausprobieren:

    Putten & Abschläge zum Schnuppern

    14.45 Uhr          

     Talk mit Cheftrainer Fuat Kilic

    15.15 Uhr           

    Talk Tobias Mohr,

    Meik Kühnel,

    Nils Winter

    15.30 Uhr           

    Ende Autogrammstunde

    15.30 Uhr           

    Talk Neuzugänge

    Alexander Heinze,

     Arda Nebi,

    Patrick Nettekoven

    15.30 Uhr           

    Elfmeterschießen für Kids /

     Torwandschießen

    17.00 Uhr            Ende

    Neben dem Fußball ist nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt, sondern für die kleinen Alemannia Fans wird es unter anderem eine Hüpfburg, Kinderschminken und die ein oder andere Aktivität mit den Spielern der ersten Herrenmannschaft geben.

    Im Mittelpunkt soll die neue Mannschaft stehen. Der Höhepunkt ist die Autogrammstunde mit allen Spielern und Trainerstab. Tobias Mohr und seine Mitspieler werden sich genügend Zeit nehmen, um alle Autogramm- und Fotowünsche der Anhänger zu erfüllen. Im Talk auf der Bühne wird Cheftrainer Fuat Kilic zudem einen Ausblick auf die neue Saison geben.

    „Alemannia Aachen hat in der Region treue Fans und kann auf die Unterstützung langjähriger Partner zurückgreifen. Was liegt daher näher, als die Saisoneröffnung einmal anders zu gestalten und die großzügige Unterstützung des Sportpark Loherhof für eine Saisoneröffnung anzunehmen”, so Dr. Christoph Niering. Mit der etwas anderen Saisoneröffnung soll die Verbundenheit zwischen Alemannia Aachen und ihren vielen Fans in der Euregio gestärkt werden. Gleichzeitig sollen langjährige Partner die Gelegenheit haben, sich selbst und ihr Unternehmen einem breiteren Publikum vorzustellen. Möglicherweise liegt darin auch der Auftakt einer Reihe ähnlicher Veranstaltungen in dem Fans und Sponsoren in einem anderen Umfeld näher zueinander finden.

    „Wir freuen uns, die Alemannia mit ihrer ersten Mannschaft und ihren fantastischen Fans im Sportpark Loherhof begrüßen zu können”, so der Geschäftsführer des Sportparks Loherhof, Freddy Solty. Schon seit vielen Jahren unterstützt der Sportpark Loherhof Alemannia Aachen.

    Der Eintritt zur Saisoneröffnung ist wie immer frei. Mit dem Zug ab Aachen Hauptbahnhof oder mit dem Auto ist der Sportpark Loherhof, Pater-Briers-Weg 85, 52511 Geilenkirchen, gut zu erreichen. Wir hoffen, dass viele Fans, Familien, Partner und Sponsoren den hoffentlich sonnigen Tag für einen entspannten Ausflug und einen spannenden Saisoneröffnungstag nutzen.

    Der Sportpark ist  Barrierefrei

    Aufzug   sowie Behindertentoiletten vorhanden

     

    .

     

     Saisoneröffnung diesmal im Sportpark Loherhof  in  Geilenkirchen

         Testspiele Stand 21.06-2017

    23.06.2017  18.30 Uhr    DJK Arminia Eilendorf – Alemannia Aachen  0 : 1

    27.06.2017  16.00 Uhr    Alemannia Aachen – Fortuna Köln  0 : 1

    01.07.2017  16.00 Uhr    Concordia Oidtweiler – Alemannia Aachen  0: 6

    04.07.2017  18.30 Uhr    TSV Steinbach – Alemannia Aachen 2: 1 

    11.07.2017  19.00 Uhr    Alemannia Aachen – Viktoria Rosport  3 : 0

    15.07.2017                          Werder Bremen II  – Alemannia Aachen  2 : 1 

    16.07.2017   ab 13:00 Uhr     Saisoneröffnung   Lohnerhof  Geilenkirchen

    21.07.2017  19.00 Uhr    Alemannia Aachen – FSV Frankfurt 0 : 1

    0 : 1.

     

    Die neue Regionalliga-Saison startet am 29/30. Juli.

    ————————————————————————–

    Die neue Regionalliga-Saison startet am 29/30. Juli.

    Wird noch festgelegt durch deb Verband der Spielplan

    Bisherige Neuverpflichtungen:

    Junior Torunarigha (27/Stürmer);

    Ilias Azaouaghi (20/Mittelfeld);

    Emre Yesilova (23/Außenbahn),

    Alexander Heinze (23/Defensive),

    Tobias Lippold (23/Sechser),

    Akif Sahin (21/Torwart),

     Manuel Konaté Lueken (21/Außenbahn),

    Kai Bösing (23/Mittelfeld),

    Mardochee Tchakoumi (18/Offensive),

    Arda Nebi (26/Außenbahn),

    Alexander Förster (18/Defensive),

     Haydar Kilic (18/Stürmer)

    Patrick Nettekoven (30/Keeper und Torwarttrainer)

    Zudem kam Simon Pesch (28/Co-Trainer).

    Weiter im Kader dabei:

    Karim Kucharzik,

     Meik Kühnel,

    Ryo Suzuki,

    Mark Depta,

     David Pütz,

     Tobias Mohr,

     Mergim Fejzullahi,

    Nils Winter

    Maurice Pluntke.

     

    Die Saisoneröffnung findet am 16. Juli statt –

    diesmal wegen des CHIO Aachen aber nicht auf dem Tivoli

     „Wir machen diesmal einen reinen Familientag im Sportpark Loherhof (Geilenkirchen)“, sagt Kilic. „Es soll ein gemütlicher Tag für die Fans und ihre Kinder werden.“

    i. 11.07.2017 19:00 Uhr Alemannia Aachen  3 . 0-  Viktoria Rosport

    Alemannia behält gegen Victoria Rosport mit 3:0 die Oberhand

    Den vorletzten Test auf die Ende Juli beginnende Regionalliga-Saison 2017/2018 hat die Alemannia mit einem Erfolgserlebnis beendet. Gegen den luxemburgischen Erstligisten FC Victoria Rosport setzten sich die Tivoli-Kicker am Dienstagabend auch in der Höhe verdient mit 3:0 (1:0) durch.

    Vor rund 600 Zuschauern auf der Großsportanlage in Dürwiß erzielten

    Ilias Azaouaghi,

    Daniel Hammel 

    Arda Nebi

    die Aachener Treffer.

    Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 18 bis 34  folgen noch 

    Die Rückrunde:

    1. Spieltag, Samstag, 18. November

    Borussia Mönchengladbach II – Alemannia 

    1. Spieltag, Samstag, 2. Dezember

    Alemannia – Sportclub Verl

    1. Spieltag, Samstag, 9. Dezember

    SV Rödinghausen – Alemannia 

    1. Spieltag, Samstag, 16. Dezember

     Alemannia – FC Viktoria Köln 

    Winterpause

    1. Spieltag, Samstag, 17. Februar

    Alemannia – SC Wiedenbrück 

    1. Spieltag, Samstag, 24. Februar

    Rot-Weiß Oberhausen – Alemannia

    1. Spieltag, Samstag, 3. März

    Alemannia – TuS Erndtebrück 

    1. Spieltag, Samstag, 10. März

    Fortuna Düsseldorf II – Alemannia 

    1. Spieltag, Samstag, 17. März

    Alemannia – Borussia Dortmund I

    1. Spieltag, Samstag, 24. März

    Wuppertaler SV – Alemannia 

    1. Spieltag, Samstag, 31. März

    Alemannia – KFC Uerdingen 

    1. Spieltag, Samstag, 7. AprilFC Köln II – Alemannia 

     

    1. Spieltag, Samstag, 14. AprilAlemannia – Bonner SC 
    1. Spieltag, Samstag, 21. April

    Rot-Weiss Essen – Alemannia 

    1. Spieltag, Samstag, 28. April

    Alemannia – FC Wegberg-Beeck 

    1. Spieltag, Samstag, 5. Mai

     SG Wattenscheid 09 – Alemannia

    1. Spieltag, Sonntag, 13. Mai 14.00 Uhr:

    Alemannia – Westfalia Rhynern

     

     

     

    ALEMANNIA ERÖFFNET DIE REGIONALLIGASAISON 2017/18

    Der Westdeutsche Fußballverband hat am Mittwoch den Rahmenspielplan für die Saison 2017/18 veröffentlicht. Alemannia Aachen bestreitet das diesjährige Eröffnungsspiel. Am Freitag, 28. Juli (19.30 Uhr), empfangen die Schwarz-Gelben auf dem Aachener Tivoli die U23 von Borussia Mönchengladbach.

    Für das erste Auswärtsspiel reisen die Alemannen am Samstag, 5. August, zum Sportclub Verl. Die Hinrunde endet für Alemannia Aachen am 11. November mit der Partie beim Aufsteiger Westfalia Rhynern.

    Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 2 bis 17 folgen.

    Die Alemannia-Hinrunde:   Heimspiele mit rot  gekennzeichnet

    1. Spieltag, Freitag, 28. Juli (19.30 Uhr):

    Alemannia – Borussia Mönchengladbach II  2. Spieltag, Samstag, 5. August (14.00 Uhr):

    Sportclub Verl – Alemannia 3. Spieltag, Samstag, 12. August (14.00 Uhr):

    Alemannia – SV Rödinghausen  4. Spieltag, Samstag, 19. August (14.00 Uhr):

    FC Viktoria Köln – Alemannia 5. Spieltag, Samstag, 26. August (14.00 Uhr):

    SC Wiedenbrück – Alemannia 6. Spieltag, Samstag, 2. September (14.00 Uhr):

    Alemannia – Rot-Weiß Oberhausen 7. Spieltag, Samstag, 9. September (14.00 Uhr):

    TuS Erndtebrück – Alemannia 8. Spieltag, Samstag, 16. September (14.00 Uhr):

    Alemannia – Fortuna Düsseldorf II 9. Spieltag, Dienstag, 19. September (19.30 Uhr):

    Borussia Dortmund II – Alemannia 10. Spieltag, Samstag, 23. September (14.00 Uhr):

    Alemannia – Wuppertaler SV 11. Spieltag, Samstag, 30. September (14.00 Uhr):

    KFC Uerdingen – Alemannia 12. Spieltag, Samstag, 7. Oktober (14.00 Uhr):

    Alemannia – 1. FC Köln II 13. Spieltag, Samstag, 14. Oktober (14.00 Uhr): Bonner SC – Alemannia 14. Spieltag, Samstag, 21. Oktober (14.00 Uhr):

    Alemannia – Rot-Weiss Essen

     

    15. Spieltag, Samstag, 28. Oktober (14.00 Uhr):

    FC Wegberg-Beeck – Alemannia 16. Spieltag, Samstag, 4. November (14.00 Uhr):

    Alemannia – SG Wattenscheid 09 17. Spieltag, Samstag, 11. November (14.00 Uhr):

    Westfalia Rhynern – Alemannia

     

    Concordia Oidtweiler – Alemannia Aachen

    estspiele – Saison 2017/2018 – 3. Spieltag – Samstag 01.07.2017  – 16:00 Uhr Vereinswappen Concordia Oidtweiler 0 Vereinswappen Alemannia Aachen 6

     

    Aufstellung

    Concordia Oidtweiler: Straub (68. Szymanski) – Hoppach (59. Obradovic), Heutz, Roosen, Y. Plum (67. Tornow) – Wunder, Schalge (53. Lüttgens) – Weber (77. ?), Switalla (46. Sadiki), Derichs (46. Lauterbach) – Labas (72. Brittner) / Trainer: Frank Raspe

    Alemannia Aachen: Depta (46. Sahin) – Konaté-Lueken (63. H. Kilic), Heinze (63. Tchakoumi), Pluntke (46. Winter), Kucharzik – Pütz (46. Lippold), Kühnel (57. Mohr) –Yesilova (46. Suzuki), Azaouaghi (63. Türkmen), Nebi (46. Bösing) – Hammel (46. Torunarigha) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Hammel (18.), 0:2 Heinze (22.), 0:3 Azaouaghi (35.), 0:4 Torunarigha (49.), 0:5 Azaouaghi (62.), 0:6 Mohr (86.)

    Als besonderes Highlight und in Erinnerung an alte Alemannen-Tage wird der Ehemalige Bundesligakeeper, Europcupteilnehmer, DFB Pokalfinalist und nicht zuletzt Aufstiegstrainer der Concorden

    Stephan Straub Stephan Straub –  das Tor der Concordia hüten!

     

     

    - 2. Testspieltag –  Alemannia spielte deutlich verbessert, unterliegt jedoch Fortuna Köln aber mit 0:1

    Für Aachen war es so etwas wie die Heimpremiere in dieser Spielzeit, auch wenn die auf dem Trainingsplatz stattfand. Knapp 400 Zuschauer sahen ein munteres Spiel von zwei Mannschaften, die am Morgen noch intensiv trainiert hatten. Der Drittligist hatte die erste Gelegenheit, Mittelstürmer Daniel Keita Ruel verzog jedoch freistehend (3.). Aachen antwortete mit einem Freistoß von Tobias Mohr aus 25 Metern, den Torwart Tim Boss über die Latte lenkte. Mohr beendete die Partie nach vielen Wechseln erstmals als Kapitän, er war der auffälligste Aachener an diesem Tag.   Mehrfach scheiterte er am Kölner Torwart André Poggenborg. So endete die Partie mit einem etwas schmeichelhaften Erfolg der Kölner. „Das Ergebnis ist in dieser Phase nicht so wichtig, auch wenn die Mannschaft sich heute hätte belohnen können.“

      Vereinswappen Alemannia Aachen 0 : 1  Vereinswappen Fortuna Köln

    SPIELER 2017/2018

    Tor

    1       Mark Depta

    12     Patrick Nettekoven

    22     Akif Sahin

    Abwehr

    2       Nils Winter

    3       Alexander Heinze

    5       Maurice Pluntke

    14     Manuel Konaté-Lueken

    16     Haydar Kilic

    19     Karim Kucharzik

    31     Alexander Foerster

    Mittelfeld

    6       David Pütz

    7       Kai Bösing

    8       Tobias Lippold

    11     Emre Yesilova

    17     Tobias Mohr

    20     Meik Kühnel

    21     Ilias Azaouaghi

    26     Arda Nebi

    28     Mardochee Tchakoumi

    Angriff

    9       Junior Torunarigha

    10     Mergim Fejzullahu

    18     Ryo Suzuki

    23     Daniel Hammel

    Trainer 

    Fuat Kilic

     

    Benefizlauf Aachen 

    Benefizlauf Aachen

    Wir wollen  es nicht versäumen euch  und auch  anderen Interesenten   zum diesjährigen Benefizlauf einzuladen.

    http://www.benefizlauf.de/

    Anmeldung http://www.trackmyrace.com/running/event-zone/event/benefizlauf-aachen/

    Startzeit                                                                   Distanz         Startgeld

    10:45                  4. Rolli Rennen                             800m          15,00 €

    Wie Sie bestimmt wissen sind wir Schirmherr des 800 Meter Rolli-Rennens und würden uns sehr über die Teilnahme des Ein oder Anderen freuen! Egal ob mit Rolli,  E-Rolli oder ob man geschoben wir. Natürlich kann auch an den anderen Rennen teilgenommen werden!

    Wer jetzt nicht so ambitioniert ist, auch kein Problem jeder Fahrer und auch Läufer freut sich über die Unterstützung an der Strecke.

    wer Lust hat kann sich kurz bei mir melden. Tel 01792348005 oder Mail juergen@mueller-ac.de    bis zum 15: juni 2017 oder direkt beim Veranstalter

    www.trackmyrace.com/running/event-zone/event/benefizlauf-aachen/

     

    DSC03423

    In diesem Jahr ist es wieder so weit.

    Mit DJ´s aus der Fanszene möchten wir am 14.07.2017 ab 19:00 Uhr wieder mit Euch Allen eine rassige Fanfete unter dem Motto „Saufen für die Alemannia“ im Klömpchensklub feiern.

    Eintrittskarten zum Preis von 5 € gibt es ab voraussichtlich Samstag bei uns im Fantreff und anschließend im Fanshop. Der Erlös aus dem Eintritt kommt anschließend der ersten Mannschaft für die Reisekasse (Buskosten, Verpflegung für Auswärtsspiele etc.) zugute. Auch ein Spendentopf wird dafür bereitgestellt.

    Getränke jeglicher Art und kleine Snacks gibt es zu fanfreundlichen Preisen.

    Also Freunde, bewerbt die Fete in euren Fanclubs und lasst uns am 14.07. eine fette Party starten.

    Bild könnte enthalten: 7 Personen, Personen, die lachen, im Freien

    Wir bedanken uns bei allen Spielern für Ihren Einsatz für die Alemannia Aachen in der Spielzeit 2016/2017 

    Auch in diesem Jahr werden wir wieder uns von einer Vielzahl von Spielern trennen werden. 

    Wir  wünschen Allen den Sportlichen Erfolg sowie in Ihrem privaten Wegen.

    Nun allen einen guten Urlaub zum tanken neuer Kraft  für die nächsten großen Zielen.

    Die Rolli – Fans sagen noch mal herzlichen Dank der Mannschaft, dass sie nach den Heimspielen zu uns kommen um sich bei diesen Fans persönlich zu bedanken. 

    Das ist einfach SUPER.

    Briefumschlag DL

     

     

     

     

    1-RAKERAC 1

      ilogo Alemannia

    Regionalliga West – Saison 2016/2017 – 34. Spieltag – Samstag 20.05.2017  – 14:00 Uhr Vereinswappen 1. FC Köln II 1 (1) Vereinswappen Alemannia Aachen 2

     

     

    Aufstellung

    1. FC Köln II: Bacher, Siemann, Perrey, Kusic, Zengin, Laux, Ciftci, Ouahim, Szöke (64. Klauß), Popovic (74. Ban), Ratifo / Trainer: Patrick Helmes

    Alemannia Aachen: Sprint, Winter, Propheter, Löhden, Pütz, Staffeldt, Mohr, Kühnel (73. Dowidat), Fejzullahu (88. Rüter), Gödde, Mickels (81. Suzuki) / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (5.), 1:1 Ratifo (44.), 1:2 Gödde (90.+1)

    Traumstart für die Alemannia. Fejzullahu lässt vor dem Strafraum einen Gegenspieler aussteigen und vollendet dann mit einem platzierten Flachschuss ins linke Eck – 0:1!

    29  Mergim Fejzullahu

     

    Die erste halbe Stunde ging klar an seine Mannschaft. Joy-Lance Mickels, freigespielt von Rechtsverteidiger Mohammad, scheiterte aus 14 Metern an Keeper Algermissen. Den folgenden Eckball lenkte Dennis Dowidat auf die Stirn von Jannik Löhden, und der größte Spieler im Profibereich verabschiedete sich mit einem Treffer in Richtung Oberhausen (16.). Auch Dowidat hätte sich noch in die Torschützenliste eintragen können, freistehend schob er den Ball vorbei (33.).

    Traumstart für die Alemannia. Fejzullahu lässt vor dem Strafraum einen Gegenspieler aussteigen und vollendet dann mit einem platzierten Flachschuss ins linke Eck – 0:1!

     

     Toooooooooooooooor durch Philipp Gödde

    Philipp Gödde

    Was für ein Finish. Winter flankt von rechts, Gödde nimmt die Kugel mit der Brust an und trifft dann volley in den linken Winkel – 1:2!

     

    Ein irres Finale einer emotionalen Saison, welche die Alemannia regulär auf Tabellenplatz 5 beendet.

     

    33. SPIELTAG 13.05.17 14:00 UHR Alemannia Aachen 2016/2017 Vereinswappen Alemannia Aachen - Vereinswappen FC Schalke 04 II Der Nachmittag begann mit der Verabschiedung der Spieler die den Verein verlassen werden Als die Spieler zum letzten Heimspiel in dieser Saison am Tivoli einliefen, wurde die Champions-League-Hymne gespielt. Die Alemannen sind immer gut für eine Überraschung Vom ganz großen Fußball sind sie bei Alemannia zwar ein paar Lichtjahre weit entfernt, aber das Finale in dieser Spielzeit endete fröhlich: Schalkes U 23 wurde mit 3:2 besiegt, Alemannia bleibt in der erfolgreichen Rückrunde daheim unbesiegt. Die erste halbe Stunde ging klar an seine Mannschaft. Joy-Lance Mickels, freigespielt von Rechtsverteidiger Mohammad, scheiterte aus 14 Metern an Keeper Algermissen. Den folgenden Eckball lenkte Dennis Dowidat auf die Stirn von Jannik Löhden, und der größte Spieler im Profibereich verabschiedete sich mit einem Treffer in Richtung Oberhausen (16.). Auch Dowidat hätte sich noch in die Torschützenliste eintragen können, freistehend schob er den Ball vorbei (33.). Die 21 Schalker Fans sahen weitere Gelegenheiten, der Ausgleich durch Joseph Boyamba fiel zwar aus abseitsverdächtiger Situation (57.), die gefährdeten Gäste hatten sich das 2:2 aber inzwischen verdient. Sie hatten die besseren Gelegenheiten, aber Alemannia ist längst ein bisschen berühmt-berüchtigt für ihre späten Treffer – und ihre Standardstärke. Löhdens Kopfball nach einer Mohr-Ecke wurde auf oder hinter der Linie abgewehrt, der Abpraller war ein Fall für den reaktionsschnellen Propheter – 3:2 (85.). Es war der dritte Treffer der Kölner Fahrgemeinschaft, die nächste Woche aufgelöst wird. Nach dem Spiel gab es einen kleinen, fröhlichen Disput zwischen den Freunden, Löhden beharrte darauf, dass er erneut der Schütze gewesen sei. Im Spielbericht wurde der Kollege aus der Innenverteidigung angegeben. -

    Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die stehen und Stadion

    Der Insolvenzverwalter Dr. Niering freut  sich mit  Trainer Kilic über seine Zusage und dem neuen Vertag bis 2020.

    Wir  beglückwünschen den Trainer, dass er sich weiterhin bei der Alemannia um die sportlichen Belange einsetzt.

    Viel  Erfolg in den nächsten Monaten.

    Am Donnerstag, 11. Mai, findet unser monatliches Fan-Treffen statt – diesmal allerdings nicht wie gewohnt im Werner-Fuchs-Haus, sondern wegen des zu erwartenden großen Andrangs im Klömpchensklub im Tivoli.

    Eingeladen sind der Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering und sein Kollege Rechtsanwalt Dobiey. Unsere Gäste werden über den neuesten Stand der Dinge bei unserer Alemannia berichten und eure Fragen beantworten. Das Treffen ist offen, und jeder – also auch Nichtmitglieder und sonstige Interessierte – können gerne teilnehmen. Um 19 Uhr geht’s los.

    Vereinswappen Borussia Dortmund II

    0 Vereinswappen Alemannia Aachen 0 Zum Abschluss des 32. Spieltags in der Regionalliga West gastierte Alemannia Aachen bei der U23 von Borussia Dortmund. Vor 1946 Zuschauern im traditionellen Stadion Rote Erde trennten sich beide Teams 0:0 Vor der Pause erspielten sich die Hausherren jedoch gute Chancen zur Führung. Hier zeichnete sich erstmals Alemannia-Torhüter Mark Depta mit starken Paraden aus und rettete so das Unentschieden in die Kabine. In der zweiten Hälfte gelang der Alemannia deutlich weniger Entlastungsangriffe, wodurch die Defensive stark gefordert wurde. Auch in der Schlussphase nahm der Druck des BVB noch einmal zu, aber wieder verhinderte eine gute Hintermannschaft die mögliche Niederlage. Die Serie an Spielen ohne Niederlage hält nun bereits zehn Spiele an und auch die jungen Spieler nutzten ihre Chance, um für die kommende Saison auf sich aufmerksam zu machen. Trotz der torlosen Punkteilung sprach BVB-Trainer Daniel Farke anschließend von einem „hochattraktivem Regionalligaspiel auf Top-Niveau“. In der Rückrunde gelang es keinem Spitzenteam der Liga, Aachen zu besiegen. „Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft“, war Fuat Kilic zurecht stolz auf seine Jungs.

    Fuat-Kilic-ad7be2118505acd8640f39a506199743

     

     

    Die Gelegenheit hierzu bietet sich vielleicht erneut am kommenden Wochenende, wenn Schalke II am 13.Mai 2014;  ab 14 Uhr am Tivoli zum vorletzten Spiel aufläuft. Mark Depta dürfte nach dieser Leistung besonders gute Chancen auf einen weiteren Einsatz haben.

    Nun hoffen wir das uns der Trainer Fuat Kilic für die nächste Sasion und darüber hinaus erhalten bleiben wird.

    11 Borussia Mönchengladbach II

     

    3

    :

    3

     

     

    6   Logo Alemannia

    Ein packendes Spiel ist zu Ende. Die Alemannia sichert in letzter Minute einen verdienten Zähler und bleibt damit seit neun Spielrunden ungeschlagen!

    21 LEROY-JACQUES MICKELS

    21  Leroy-Jacques Mickels

    Torschützen für die Alemannia in der 9. und 49 Minute

    15 TIMO STAFFELDT

    15  Timo Staffeldt

    Torschütze zum Ausgleich in der 90. Minute

    So belohnten sich die Alemannen doch noch für eine engagierte Vorstellung und entführten zumindest einen Punkt aus dem Grenzlandstadion. Für die zum neunten Mal in Folge ungeschlagene Mannschaft geht es dann am kommenden Sonntag (14 Uhr) zur nächsten Zweitvertretung nach Dortmund.

    BÄNDERRISS BEI PASCAL NAGEL

    1-Pascal-Nagel-e4ec2e98c72c576906fce7989a06a643

    Fuat Kilic muss vorerst auf seine etatmäßige Nummer eins verzichten.

    Beim Training am Montag zog sich Pascal Nagel einen Bänderriss im rechten Fuß zu. Der Torwart fällt damit vorerst aus.

    Wir wünschen gute Genesung und einen baldige Rückkehr in das Team

    Regionalliga West – Saison 2016/2017 – 30. Spieltag – Freitag 21.04.2017  – 19:30 Uhr Vereinswappen Alemannia Aachen 1 (0) Vereinswappen SC Verl 1

    Die Serie hielt, für Alemannia Aachen war das 1:1 gegen Verl das achte Spiel in Folge ohne Niederlage in der Fußball-Regionalliga. Aber zufrieden war niemand mit dem Ergebnis, zu zerzaust war die erste Halbzeit der Aachener gewesen, und am Ende gab es noch einen Platzverweis.

    Vor 4.800 Zuschauern auf dem Tivoli gelang es Jannik Löhden einen Pausenrückstand zu egalisieren. 

    Torschütze für die Alemannia 

    Jannik Löhden

    30  Jannik Löhden

    Unser Trainer wahr sprachlos von der unterirdischen Schiedsrichter Leitung am Tivoli.

    Fuat Kilic

    Und so regte sich Fuat Kilic nach Spielende erst einmal ausgiebig über den „komplett überforderten Schiedsrichter“ auf. „Wir als Trainer müssen immer nur Kritik einstecken, aber wenn man am Spielfeldrand etwas sagt, wird man mit einem Tribünen Verweis  bedroht. Das nervt mich.“

    Das letzte Worte hatte der Schiedsrichter: Dennis Dowidat kam noch zu seinem kleinen Comeback nach langer Verletzungspause und sah innerhalb einer Minute wegen Meckerns zweimal die Gelbe Karte.

    Auch mit dem schnellen Platzverweis freundete sich Kilic nicht an. „Dennis und die Spieler um ihn herum sagen, dass er nach der ersten Gelben Karte nicht mehr gesagt hat.“ Zumindest Gesprächsstoff lieferte der Abend ausreichend.

     Pro Kilics Profilbild, Bild könnte enthalten: 1 Person, im Freien

     PRO  KILIC

    Was wir uns wünschen,  das die derzeitige sportliche Leitung weiterhin am Tivoli tätig  sein kann.

    Fuat Kilic Bitten wir zu bleiben bei der Alemannia

    auch für die Spielzeiten  2017/2018 und mehr !

    Vereinswappen Rot Weiss Ahlen 1 Vereinswappen Alemannia Aachen  1

     

    Aufstellung der Alemannia Aachen

    TOR: Nagel ABWEHR: Winter, Propheter, Löhden, Mohr MITTELFELD: Staffeldt, Mohammad – Mickels, Fejzullahu ANGRIFF: Gödde, Hammel

    Zur Halbzeit führt die Alemannia Aachen durch das Tor in der 37. Minute von Daniel Hammel  Daniel Hammel   Nun zu der zweiten Hälfte: 61.  Tor durch Cihan Yilmaz zum 1 : 1  Ahlen gleicht aus. Zu viel Platz für Yilmaz am linken Flügel. Der Schuss wird noch abgefälscht und es steht 1:1!   Nach drei und neunzig Minuten Abpfiff In Ahlen

    Der Verwaltungsrat der Alemannia hat satzungsgemäß einen kommissarischen Vereinsvorstand berufen:

    Dr. Martin Fröhlich,

    Maximilian Baur (beide bisher Mitglieder des Verwaltungsrates)

    Rüdiger Coerdt (bisher Mitglied des Wahlausschusses)

    bilden gemeinsam das kommissarische Präsidium. Die Benennung eines kommissarischen Präsidiums aus den Reihen der Gremien des TSV war erforderlich geworden, nachdem das bisherige Präsidium in der vergangenen Woche seinen Rücktritt erklärt hatte.

    .

    Foto v.l.: , Klar, Wenge, Kempf, Krott, Röhrig

    „Unsere Mannschaft steht, und wir wollen unseren Teil dazu beitragen, die leider erneut in schweres Fahrwasser geratene Alemannia wieder auf Erfolgskurs zu bringen“, erklärt Thomas Wenge, der bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Werner-Fuchs-Haus mit großer Mehrheit zum 1. Vorsitzenden der Fan-IG gewählt wurde.

    Unterstützt wird Thomas Wenge künftig von fünf weiteren leidenschaftlichen Alemannia-Fans, die ebenfalls allesamt mit großen Mehrheiten gewählt wurden. Als Geschäftsführer fungiert Horst Filbrich, der auch dem Verwaltungsrat der Alemannia angehört. Schatzmeister ist Gert Kempf. Zu Beisitzern wurden Joachim Röhrig, Arne Klar und Lukas Krott gewählt. Klar und Krott nehmen auf dem Tivoli bereits seit einigen Jahren ehrenamtlich eine besondere Aufgabe wahr. Von der Pressetribüne aus kommentieren die beiden alle Heimspiele für die blinden Fans im Publikum.

    Wir wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg bei der Bewältigungen der anstehenden Aufgaben.

     

     

     

    Am Samstag, 8. April, um 14:00 Uhr trifft die Alemannia auf den SV Rödinghausen.

    Vereinswappen Alemannia Aachen   4   zu  1  Vereinswappen SV Rödinghausen

    Nach einer engagierten Leistung hat Alemannia Aachen am Samstag klar 4:1 gegen den SV Rödinghausen gewonnen. Zum Matchwinner avancierte der eingewechselte Joy-Lance Mickels, der mit zwei Treffern maßgeblich am Sieg seiner Mannschaft beteiligt war.

    Bei angenehmen Temperaturen und Sonne sahen die 4600 angereisten Zuschauer von Beginn an ein sehr leidenschaftliches Heimteam, das den Gegner früh attackierte und ihm so wenig Raum überließ. Dementsprechend gestaltete sich das Spiel in den ersten Minuten.

    Ein Traumtor von Edgar Bernhardt ließ aber zunächst die Gäste jubeln: In der 24. Spielminute knallte der Kirgise das Leder aus etwa 30 Metern in den Winkel. Wer dachte, die Kilic-Elf würde sich davon

    beeindrucken lassen, der hat sich getäuscht. Mit der gleichen Aggressivität drängten die Kaiserstädter im Anschluss auf den Ausgleich und wurden belohnt. Kurz vor der Halbzeit (43.) brachte Tobias Mohr einen Freistoß vom Strafraumrand präzise auf den Kopf von Jannik Löhden, der keine Mühe hatte, das Leder an Gäste-Keeper Paterok vorbeizuköpfen.

    Zweite Halbzeit, gleiches Bild: Die Kilic-Elf ging nach dem Seitenwechsel weiter ein hohes Tempo – zu hoch für die Gäste, wie sich recht schnell herausstellte. Nur drei Minuten nach seiner Einwechslung gelang Joy-Lance Mickels der ersehnte Führungstreffer (58.).

    Nach einem Freistoß kam er im Sechzehner frei zum Schuss und verwandelte eiskalt. Philipp Gödde war es dann, der eine Minute danach das Spiel entschied (59.). Bei seinem Treffer sah SV-Schlussmann Paterok nicht besonders gut aus. Einen hohen Ball von Mickels bekam er nicht unter Kontrolle, so dass Gödde den Ball an ihm vorbei in das Tor spitzeln konnte.

    Nach dem 3:1 nahmen die Hausherren den Fuß vom Gas und ließen die Gäste mehr am Spiel teilhaben. Dabei kamen jedoch keine nennenswerte Chancen zustande. Sekunden vor Abpfiff setzte sich Mickels dann noch ein persönliches Denkmal, indem er vom Sechzehnerrand den Ball in das rechte untere Toreck schlenzte (91.).

    TORSCHÜTZEN DER  ALEMANNIA AACHEN:

    30 JANNIK LÖHDEN 1:1

    Jannik Löhden

    11 JOY-LANCE MICKELS    2: 1 & 4 : 1

    Joy-Lance Mickels

    9 PHILIPP GÖDDE  3  : 1

    Philipp Gödde

     

    Tabelle Pl. Verein Sp. g. u. v. Tore Diff. Pkte. 1 FC Viktoria Köln 27 18 3 6 66:35 31 57 2 Bor. Mönchengladbach II 27 15 7 5 55:28 27 52 3 Borussia Dortmund II 27 14 10 3 49:22 27 52 4 Rot-Weiß Oberhausen 26 15 3 8 54:35 19 48 5 1. FC Köln II 29 14 4 11 50:44 6 46 6 SG Wattenscheid 09 28 13 5 10 46:34 12 44 7 Rot-Weiss Essen 28 10 11 7 38:30 8 41 8 Alemannia Aachen * 28 14 7 7 41:31 10 40 9 Wuppertaler SV (N) 28 10 10 8 44:38 6 40 10 SV Rödinghausen 27 12 4 11 44:43 1 40 11 Bonner SC (N) 28 11 4 13 47:51 -4 37 12 SC Wiedenbrück 28 8 10 10 38:42 -4 34 13 SC Verl 28 8 8 12 31:44 -13 32 14 Fortuna Düsseldorf II 28 6 10 12 34:44 -10 28 15 FC Schalke 04 II 26 7 4 15 24:39 -15 25 16 Rot Weiss Ahlen 28 6 5 17 36:59 -23 23 17 Sportfreunde Siegen (N) 27 5 5 17 28:67 -39 20 18 TSG Sprockhövel (N) 28 3 8 17 25:64 -39 17

    Wegen Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurden Alemannia Aachen am 27.März 2017 neun Punkte abgezogen.

     

    Vereinswappen Alemannia Aachen 1 Vereinswappen Fortuna Düsseldorf II 1

    1:1  Iim Nachholspiel gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf

    In einer Nachholbegegnung des 26. Spieltags musste die Alemannia sich am Dienstagabend mit einem 1:1 gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf begnügen. Nach zuvor fünf Heimsiegen in Serie gelang es den Schwarz-Gelben vor 4.700 Zuschauern auf dem Tivoli diesmal nicht, die Führung des eingewechselten Philipp Gödde über die Zeit zu bringen.

    Torschütze Pfilipp GÖDDE

     Philipp Gödde

    04.04.2017 11:00 Uhr EINEN NEUANFANG !

    Am gestrigen Abend haben auf Einladung des vorläufigen Insolvenzverwalters Dr. Niering die Gremien des Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V. am Tivoli getagt. Eingeladen waren das Präsidium, der Verwaltungsrat, der Ehrenrat, der Wahlausschuss und die Vertreter des Wirtschaftsbeirates.

    Die weit über 20 anwesenden Teilnehmer stimmten darüber ein, dass es innerhalb der Gremien und auch unter den Gremien ein Miteinander zum Erhalt des Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V. und der Alemannia Aachen GmbH geben muss.

    Als Teil dieses Miteinanders wurde vereinbart, dass die verschiedenen Gremien und auch die Geschäftsführung der Alemannia Aachen GmbH in abgestimmter Weise gegenüber der Öffentlichkeit auftreten. Zu diesem Zweck wurde zudem vereinbart, dass die Treffen des Runden Tisches zunächst in engen zeitlichen Abständen fortgesetzt und dabei vor allem die Basis der zukünftigen Finanzierung der Alemannia Aachen GmbH diskutiert werden soll. Insoweit begrüßten die Vertreter der Gremien auch die für Ende diesen Monats geplante Mitgliederinformationsveranstaltung unter Beteiligung des vorläufigen Insolvenzverwalters.

    Die Teilnehmer des Runden Tisches sprachen den Vorständen Tim Hammer, Horst Reimig und Oliver Laven ihr Vertrauen aus. Die Präsidiumsmitglieder bedankten sich für dieses Vertrauen, wollten allerdings gleichzeitig den Weg für einen Neuanfang auf Seiten des Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V. freimachen und erklärten am gestrigen Abend ihren Rücktritt.

    Satzungsgemäß übernimmt nunmehr ein kommissarischer Vorstand die Geschäfte des Aachener Turn- und Sportverein Alemannia 1900 e.V. Dieser setzt sich zusammen aus Vertretern der Gremien des Vereins. Herr Dr. Martin Fröhlich, als Vorsitzender des Verwaltungsrates, hat am gestrigen Abend bereits auf Bitten der Gremien die Bereitschaft erklärt, den kommissarischen Vorstand zu leiten.

    “Ganz ausdrücklich möchte ich mich bei den bisherigen Präsidiumsmitgliedern für ihr großes ehrenamtliches Engagement bedanken. Nicht nur durch ihr finanzielles Engagement sondern auch durch den enormen zeitlichen und persönlichen Einsatz haben sie in für die Alemannia schwierigen Jahren Verantwortung übernommen. Großen Respekt verdient die Bereitschaft des Präsidiums, einen Neuanfang für den Verein und damit auch für die Alemannia insgesamt zu ermöglichen”, so der Verwaltungsratsvorsitzende Dr. Fröhlich. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder erklärten ganz ausdrücklich, dem Verein in dieser schwierigen Zeit nicht den Rücken zu kehren sondern, sofern gewünscht, den Verein mit Rat und Tat weiter zu unterstützen.

    In den nächsten Tagen wird der kommissarische Vorstand noch um zwei Mitglieder zu ergänzen  und formal zu bestellen sein. Zudem wird kurzfristig auch zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung mit dem Ziel einer Neuwahl des Vorstandes einzuladen sein. Aufgrund satzungsmäßiger Vorgaben muss die Mitgliederversammlung bei Personalwahlen mindestens 90 Tage vorher angekündigt werden.

    “Gemeinsam mit dem kommissarischen Vorstand geht es im ersten Schritt darum, die Geschäftsführerposition der Alemannia Aachen GmbH schnellstmöglich neu zu besetzen. Dies vor allem mit dem Ziel, mit Trainern und Spielern die Möglichkeiten für die Saison 2017/2018 zu sondieren und die für die Finanzierung dringend erforderlichen Sponsorengespräche zu führen”, so der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Niering.

    Dr. Martin Fröhlich                              Dr. Christoph Niering Verwaltungsratsvorsitzender               vorläufiger Insolvenzverwalter Alemannia Aachen GmbH

     

    Am Donnerstagvormittag hat sich am Tivoli der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Christoph Niering, zuständig für den am Amtsgericht Aachen eingereichten Insolvenzantrag der Alemannia Aachen GmbH, vorgestellt. Dabei rief der Rechtsanwalt zu Geschlossenheit auf: „Fußball ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von den Fans, den Sponsoren, den Verantwortlichen und dem Fußballverband getragen wird. Die brauchen wir alle. Wir haben seit 17 Jahren Erfahrung was notleidende Fußballvereine angeht und natürlich ist es unser Ziel, auch diesen Traditionsverein zu erhalten und auf neue Beine zu stellen. Das geht nur gemeinsam“, sagte Dr. Niering bei seiner Begrüßung vor versammelter Presse.

    Zudem gab der vorläufige Insolvenzverwalter einen Einblick in seine ersten Arbeitstage. Nach Sichtung der ersten Unterlagen konnte Dr. Christoph Niering bestätigen, dass die Gehälter bis Saisonende für die Mitarbeiter, Trainer und Spieler gesichert seien. Auch der Spielbetrieb könne aufrechterhalten werden. „Wir haben dafür ausreichend finanzielle Mittel“, so Niering. Einen Abstieg in eine tiefere Spielklasse gebe es nicht, vermutlich aber einen 9-Punkte-Abzug in der laufenden Saison der Regionalliga West. Darüber hinaus sicherte Niering den Dauerkarten-Inhabern zu, dass die Jahreskarten auch für die kommenden Heimspiele bis zum Saisonende ihre Gültigkeit behalten.

    29 März 2017

    NEUN-PUNKTE-ABZUG

    Wie bereits auf der Pressekonferenz am 23.03.2017 mitgeteilt, führt der Insolvenzantrag nach § 6 der DFB-Spielordnung zu einem automatischen Neun-Punkte-Abzug.

    Die formale Entscheidung hierüber hat nunmehr auch der WDFV-Fußballausschuss am gestrigen Tag getroffen. Weitere spieltechnische Konsequenzen über den Punktabzug hinaus sind laut Statut weder für die Regionalligamannschaft noch für die anderen Mannschaften der Alemannia vorgesehen.

    .

     

    gegen

    Nach drei Niederlagen in Folge konnte die U23 von Fortuna Düsseldorf am Samstag ein kleines Ausrufezeichen setzen. Gegen die starke Reserve des BVB punktete die Elf von F95-Trainer Taskin Aksoy dreifach. Auf die Alemannia wartet also eine schwere Aufgabe im Abendspiel (Dienstag, 19 Uhr). Das machte auch Aachens Cheftrainer Fuat Kilic auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit den Landeshauptstädtern deutlich. Fuat Kilic sprach über…

    …den Gegner

    „Das ist eine sehr junge Mannschaft,  die jüngste in der Liga. Düsseldorf ist eine Mannschaft, die in erster Linie auf das Konterspiel ausgelegt ist.

    Mit Marlon Ritter, der auch zum Profikader gehört, ist Fortuna vor allem in der Offensive auch individuell gut besetzt.“

    …das eigene Personal

    „Wir haben die Langzeitausfälle von Dennis Dowidat und Senol Ak. Dennis macht sehr gute Fortschritte. Wir hoffen, dass er in ein bis zwei Wochen wieder einsatzfähig ist. Bei Pascal Nagel Nagel müssen wir schauen, inwieweit er für das morgige Spiel schon in Frage kommt.“

    …den Zusammenhalt

    „In solchen schwierigen Situationen rückt man noch enger zusammen. Aber auch in den Wochen davor haben wir sehr gute Leistungen abgeliefert. Ich bin mit der Entwicklung sehr zufrieden. Man hat schon zum Ende der Vorrunde gesehen, dass wir wesentlich konstanter sind.“

    Heute werden wohl etwa 5500 Zuschauer erhofft Wir werden unsere Jungs unterstützen Spielberichte folgen wieder der Administrator ist wieder einsatzbereit

    Spieltage

    Die Termine im Überblick:

    28 Sa. 08.04.2017 14:00 Uhr Alemannia Aachen  - SV Rödinghausen t 29 Sa. 15.04.2017 14:00 Uhr Rot Weiss Ahlen - Alemannia Aachen 30 Fr. 21.04.2017 19:30 Uhr Alemannia Aachen  - SC Verl 31 Sa. 29.04.2017 14:00 Uhr Bor. Mönchengladbach II - Alemannia Aachen 32 So. 07.05.2017 14:00 Uhr Borussia Dortmund II - Alemannia Aachen 33 Sa. 13.05.2017 14:00 Uhr Alemannia Aachen - FC Schalke 04 II 34 Sa. 20.05.2017 14:00 Uhr 1. FC Köln II - Alemannia Aache

     

    Drei Stunden lang dauerte die Torsuche der Aachener am Tivoli in dieser Saison beim Anpfiff an. Und damit war es dann auch gut mit dieser Minusserie, drei Minuten reichten am Freitagabend für den ersten heimischen Treffer in dieser Spielzeit. Torschütze war Philipp Gödde, und das war dann gleich die Überschrift für dieses Spiel gegen den Bonner SC. Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nagel, Winter, Propheter, Haitz, Ernst, Rüter, Khalil Mohammad (84. Pütz), Dowidat (66. Mohr), Staffeldt, Fejzullahu, Gödde (74. Hammel) / Trainer: Fuat Kilic

    Bonner SC: Michel, Dick, Dündar, Sobiech, Lünenbach (35. Omerbasic), Krempicki, Fillinger (74. Bors), Schumacher, Musculus, Somuah (61. Kaiser ), Lunga / Trainer: Daniel Zillken

    Tore

    1:0 Gödde (4.), 2:0 Gödde (8.), 2:1 Musculus (54.), 2:2 Dündar (78.), 3:2 Hammel (83.)

    TORSCHÜTZEN

     

    9  Philipp Gödde

     

     

     

     

     

    23  Daniel Hammel

     

    Nach dem Spiel der Trainer:„Ich spüre sein Vertrauen, und auch die Jungens helfen mir sehr“, hatte der 22-Jährige vor dem Anpfiff gesagt. Stürmer brauchen gerade in Zeiten anhaltender Baisse das Vertrauen des Trainer wie Bergwanderer Fuat Kilic

     

    So bedankt sich  die Mannschaft bei den Rolloi Fan `s

    Das Auswärtsspiel beim SC Wiedenbrück endete für die Alemannia mit einem Teilerfolg. 1.225 Zuschauer sahen im Jahnstadion eine umkämpfte Partie mit den besseren Chancen für die Gäste aus der Kaiserstadt, aber keine Tore.

     

    Vereinswappen SC Wiedenbrück 0 (0) Vereinswappen Alemannia Aachen 0 ( 0) Aufstellung

    SC Wiedenbrück : Hölscher, Spinrath, Rogowski, Twyrdy, Latkowski, Strickmann (73. Paterson), Loose (87. Lekesiz), Batarilo, Zech, Büyüksakarya, Merkel (59. Puhl) / Trainer: Alfons Beckstedde

    Alemannia Aachen: Nagel, Winter, Propheter, Haitz, Ernst, Rüter, Khalil Mohammad (72. Pütz), Staffeldt, Mohr (90. Kühnel), Fejzullahu, Hammel (61. Gödde) / Trainer: Fuat Kilic

    Fuat-Kilic-ad7be2118505acd8640f39a506199743

     

     

     

    Das Fazit des Trainers fiel positiv aus. „Ich bin mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, auch wenn ich gerne zwei Punkte mehr mitgenommen hätte“, zog Fuat Kilic Bilanz. Dominik Ernst sprach dagegen Klartext: „Für mich sind das zwei verschenkte Punkte“, sah es Aachens Rechtsverteidiger kritischer als sein Coach.

    22-Dominik-Ernst-8923dac3e99baf03c44e74ab4ce442ab

     

     

    Am Samstag, 13.8. um 14 Uhr trifft die Alemannia auf die TSG Sprockhövel.

    s

    4  Logo Alemannia

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    10 Sprokhövel  (1)

     

     

     

     

     

     

     

    Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nagel, Propheter, Ernst, Löhden, Pütz, Rüter (74. Winter), Khalil Mohammad, Mohr, Fejzullahu (70. Suzuki), Gödde, Hammel (86. Haitz) / Trainer: Fuat Kilic

    TSG Sprockhövel: Benz, Oberdorf, Gremme, Mvondo, Antwi-Adjej, Dudda, Heiserholt (80. Dombayci), Wasilewski, März, Demir (73. Cin), Claus (74. Bukowski) / Trainer: Andrius Balaika

    TORE 0:0 Ecken

    8 / 3

    Schiedsrichter:

    Florian Heien – Tim Brüster, Pascal Dey

    Zuschauer:

    5.300

    Wetter:

    leicht bewölkt, 22 Grad

     

     

    Alemannia am Dienstag im Stadion Niederrhein

    Das Spiel ist aus. Nach einer überlegen geführten zweiten Halbzeit siegt die Alemannia durch zwei Treffer von Mergim Fejzullahu mit 2:0 bei RW Oberhausen!

    SPIELSTAND            0       :    2

    0:1 Fejzullahu, Mergim (78.) 0:2 Fejzullahu, Mergim (89. 29-Mergim-Fejzullahu-3b80db55be38d95aa7b772b890f3173d

    index

    4  Logo Alemannia

    Das Heimspiel der Alemannia am 6. Spieltag gegen den Bonner SC wird um einen Tag vorgezogen. Beide Vereine einigten sich in Abstimmung mit dem Verband auf eine Verlegung der Partie auf Freitag, 26. August. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Aachener Tivoli.

    Eintrittskarten für das Abendspiel sind ab Dienstag, 9. August, im Vorverkauf im Fanshop, über die Hotline, im Internet unter www.alemannia-tickets.de oder allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

    .

     

    0 : 1

    Erster Spieltag am Tivol endet leider mit einer Niederlage Die Alemannia hat in Unterzahl nichts unversucht gelassen, muß sich am Ende aber mit 0:1 geschlagen geben.

    Die Daten zum Spiel

    Alemannia Aachen: Nagel, Winter, Propheter, Ernst, Löhden, Rüter, Khalil Mohammad (78. Suzuki), Staffeldt, Mohr, Fejzullahu (62. Haitz), Gödde (62. Hammel) / Trainer: Fuat Kilic

    SG Wattenscheid 09: Sancaktar, Langer, Jakubowski, Tietz, Erwig-Drüppel (70. Manuel Dias), Canbulut (77. Tumbul), Glowacz (90. Yilmaz), Buckmaier, Keita-Ruel, Bah-Traore, Clever / Trainer: Farat Toku

    Tore: 0:1 Canbulut (8.)

    Schiedsrichter: Dominik Jolk – Richard Geyer, Sven Landgraf

    Zuschauer: 6.800

    Sportfreunden Siegen.

     

     

    Vereinswappen Sportfreunde Siegen                    GEGEN-       Vereinswappen Alemannia Aachen           

    Erster Spieltag endet mit einem Sieg

    Mit einem 1:0 Sieg bei den Sportfreunden Siegen endete Aachens Stapellauf in die neue Saison. Es war eines der einseitigsten Spiele seit dem großen Mammutsterben, und dennoch war es eine merkwürdige Partie. Einerseits fiel Aachens Erfolg um etwa vier bis acht Tore zu niedrig aus, andererseits wartete der tapfere Aufsteiger bis zur letzten Sekunde auf die eine Konterchance, um noch einen Punkt zu ergattern.

    Spieldaten

    Aufstellung

    Sportfreunde Siegen: Poremba – Beier, Konaté-Lueken, Dalman, Bauman (70. Mabanza) – Jost (82. Jarecki), Rente (72. Hombach), Jakobs, Zeh, Arslan – Nebi / Trainer: Ottmar Griffel

    Alemannia Aachen: Nagel – Ernst, Propheter, Löhden, Winter – Staffeldt, Khalil Mohammad (78. Pütz) – Rüter, Dowidat (87. Hammel), Fejzullahu (73. Mohr) – Gödde / Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Fejzullahu (66.)

    29-Mergim-Fejzullahu-3b80db55be38d95aa7b772b890f3173d

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Verwarnungen

      Bauman (60.),   Zeh (67.),   Propheter (74.)

    Ecken

    0 / 15

    Schiedsrichter:

    Florian Exner – Dr. Michael Negri, Tobias Severins

    Die ersten 10 Spieltage wurden festgelegt für die Alemannia Aachen  in der Vorrunde der Sasoin 2016/2017.

    1. Spieltag, Samstag, 30. Juli (14.00 Uhr): Sportfreunde Siegen – Alemannia Aachen

     

    1. Spieltag, Samstag, 6. August (14.00 Uhr): Alemannia Aachen – SG Wattenscheid 09

     

    1. Spieltag, Dienstag, 9. August (19.30 Uhr): Rot-Weiß Oberhausen – Alemannia Aachen

     

    1. Spieltag, Samstag, 13. August (14.00 Uhr): Alemannia Aachen – TSG Sprockhövel

     

    1. Spieltag, Samstag, 20. August (14.00 Uhr): SC Wiedenbrück – Alemannia Aachen

     

    1. Spieltag, Samstag, 27. August (14.00 Uhr): Alemannia Aachen – Bonner SC

     

    1. Spieltag, Montag, 5. September (20.15 Uhr): Wuppertaler SV – Alemannia Aachen

    Live Übertragung Sport 1  

     

    1. Spieltag, Samstag, 10. September (14.00 Uhr): Alemannia Aachen – Viktoria Köln

     

    1. Spieltag, Samstag, 17. September (14.00 Uhr): Fortuna Düsseldorf U23 – Alemannia

    Aachen

     

    1. Spieltag, Sonntag, 25. September (14.00 Uhr): Alemannia Aachen – Rot-Weiss Essen

     

    11140388_859659710781037_5242354222427854122_n

    Petra Köhnen

    Behindertenbeauftragte

    Seit 2007 kümmert sich Petra Köhnen um die Belange der behinderten Fans. Lange Zeit hat die Würselenerin ihren Bruder, der selbst im Rollstuhl sitzt, zum Tivoli begleitet. Aus ihrer Erfahrung weiß die Mutter zweier Kinder also genau, worauf es für Behinderte beim Stadionbesuch ankommt.

    Für Ticket´s zu Auswärtsspielen ist sie die Ansprechpartnerin bitte rechtzeitig den Kartenwunsch Ihr mitteilen.

    So erreicht Ihr Petra Köhnen

    E Mail:  petra.koehnen@alemannia-aachen.deTel.:        

    Telefon:  +49 (172) 2126314

    Anschrift

    Krefelder Straße 205 52070 Aachen

     

    Wir danken Petra Köhnen  und Ihrem Team für die gute Zusammenarbeit und Ihre hilfreichen Unterstützungen bei den Besuch der Fußballspielen  am Tivoli und bei den Auswärtsspielen dies gilt auch für die Saison 2015/2016

    und freuen uns gemeinsam mit Ihr auf die neue Saisoi 2016/2017

    8. Juli 2015

     

     

    4  Logo Alemannia

     

     

       2  ( 0)

     

     

    GEGEN 

    7 Viktoria Köln .

     

     0 ( 0)

     

    Aufstellung

    Alemannia Aachen: Kleinheider, Winter, Propheter, Ernst, Löhden, Rüter (69. Zieba), Dowidat, Staffeldt, Mohr, Gödde (82. Ito), Graudenz / Trainer: Fuat Kilic

    FC Viktoria Köln 04: Monath, Brzenska, Lejan, Reiche, Costa, Jerat, Klingenburg (60. Malura), Nottbeck, Reimerink, Kreyer (78. Krempicki), Jansen (9. Candan) / Trainer: Tomasz Kaczmarek

    Tore

    1:0 Reiche (76. Eigentor), 2:0 Dowidat (90.)

    Dennis Dowidat

     

    Der Trainer sagte nach dem letzten Heimspiel

    Fuat Kilic

    Cheftrainer Fuat Kilic sagte: „Für uns geht die Saison leider zu früh zu Ende.“ Mit 2:0 wurde Viktoria Köln nach Hause geschickt, es war der vierte Sieg in Folge und der fünfte aus den letzten sechs Spielen. „In den letzten Wochen war klar eine Tendenz zu sehen. Die haben wir heute über 90 Minuten bestätigt.“

    Wir wünschen  der Mannschaft in Lotte alles Gute und hoffen für die  neuen Spielzeit eine Guten Start.

     

     

    • Schiedsrichter: Mitja Stegemann – Florian Heselmann, Sven Binder
    • Vereinswappen Alemannia Aachen Alemannia Aachen              1  ( 0 )
    • Vereinswappen Alemannia Aachen Fortuna Düsseldorf II       0  ( 0  )
    Aufstellung

    Alemannia Aachen: Kleinheider, Winter, Rossmann, Ernst, Löhden (84. Lünenbach), Dowidat, Zieba (67. Graudenz), Ito, Staffeldt, Mohr, Gödde (71. Engelbrecht) / Trainer: Fuat Kilic

    Fortuna Düsseldorf II: Kampmann, Ajani, Bormuth, Weber, Goralski, Lohmar (77. Akca), Kinjo (69. Lippold), Bebou, Rüzgar, Garcia (74. Fejzullahu), Erat / Trainer: Taskin Aksoy

    Tore

    1:0 Gödde (68.)

    Philipp Gödde

    • Schiedsrichter: Mitja Stegemann – Florian Heselmann, Sven Binder

    Mit einer beeindruckenden Visitenkarte war der Gast vorgefahren.

    Eine einzige Niederlage hatte die U23 von Fortuna Düsseldorf in zwölf Spielen des Jahres kassiert, und die beim Spitzenreiter Lotte.

    Nun gab es die zweite – und am Tivoli atmeten sie auf: Mit einem 1:0 (0:0) feierte Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen nach vier Pleiten endlich wieder einen Heimerfolg.

     

    Am Samstag, 20.06.2015, bat der neue Trainer Christian Benbennek zum ersten Training. Das bedeutete wie immer das als erstes bei allen Spielern ein Laktattest anstand. Auf dem Kunstrasen fanden sich ca. 200 neugierige Fans ein um sich ein erstes Bild vom neuformierten Kader machen zu können. Im Fokus standen natürlich vor allem die neuen Spieler sowie das neue Trainerteam. Wir wünschen allen eine gute Vorbereitung und natürlich eine erfolgreiche Saison 2015/2016.

    IMG-20150620-WA0004 IMG-20150620-WA0006
    Archiv
    Adminlogin