Letzte Kommentare
    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 10. Spieltag -

    Kilic-Elf weist den Wuppertaler SV mit 4:1 in die Schranken

    Die Alemannia hat die englische Woche mit einem weiteren Erfolgserlebnis beendet. Gegen den Wuppertaler SV siegten Schwarz-Gelben vor 5.500 Zuschauern auf dem Tivoli mit 4:1 (2:0). Mit sieben Punkten aus den letzten drei Spielen verbesserte sich die Elf von Fuat Kilic auf Tabellenrang 8.

    Vereinswappen Alemannia Aachen 4

    Vereinswappen Wuppertaler SV 1 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Lippold, Mohr (46. Fiedler), Kühnel, Torunarigha, Fejzullahu (87. Mickels) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Wuppertaler SV: Wickl, Windmüller, Heidemann, Schmetz, Duschke, Pytlik (81. Wirtz), Pagano (57. Steinmetz), Mandt (75. Dowidat), Hagemann, Manno, Kramer / Trainer: Stefan Vollmerhausen

    Tore

    1:0 Mohr (8.),

    Tobias Mohr

    2:0 Lippold (43.), TRAUMSCHUß 

    Tobias Lippold

    2:1 Windmüller (48.),

    3:1 Torunarigha (62.),

    Junior Torunarigha

    4:1 Kühnel (85.)

    Meik Kühnel

     

    Verwarnungen

      Pütz (18.),   Fiedler (66.),   Pluntke (72.),   Manno (88.)

    Ecken

    6 / 5

    Schiedsrichter:

    Marco Goldman – Philipp Hüwe, Max Krämer

    Zuschauer:

    5.500

    Wetter:

    sonnig, 20 Grad

    webseite_banner_2016_mini

    Das 5. Mal: Freuen Sie sich mit uns auf das nächste Weihnachtssingen am

    Sonntag, den 17. Dezember 2017, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr!

    Nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr rechnen wir mit deutlich mehr als 20.000 Besuchern. Daher werden erstmals alle Ränge im Stadion geöffnet sein. Um den erwarteten Besucherstrom zügig und sicher lenken zu können, benötigen erstmals alle Besucher / nnen ein Ticket. Der bisher meist freie Eintritt entfällt.

    Reservierungsgebühren für Tickets
    • Sitzplätze: 5 Euro (für Kinder bis 14 Jahre: 3 Euro)
    • Stehplätze: 3 Euro
    • Business Seats auf der Haupttribüne: 15 Euro
    • Rollstuhlplatz: 5 Euro (Begleitperson frei)Ab 26. Sep.2017 in Vorverkauf freigeschaltet.

    Reservierungen sind online über Westticket sowie an diesen Vorverkaufsstellen möglich:

    Medienhaus im Elisenbrunnen Friedrich-Wilhelm-Platz 2 52062 Aachen Montag – Freitag 10.00-18.00 Uhr Samstag 10.00-14.00 Uhr

    Klenkes Ticket Service Kapuziner Karree Kapuzinergraben 19 52062 Aachen T: 0241 5157743 ticket@klenkes.de

    Das Kartenhaus Friedrichstr. 66 52146 Würselen T: 02405 40860 info@daskartenhaus.de

    GRENZECHO ticketshop Marktplatz 8 4700 Eupen T: 087/591300 Montag – Freitag: 09.00 Uhr – 17.00 Uhr tickets@grenzecho.be

    Diese Angaben wurde übernommen vom Veranstalter

    Die Tickets für die   Rollstuhlplatze  wurden heute 26. 09.2017 freigeschaltet zum Verkauf 26.09.2017 10:00 Uhr JM

    Regionalliga West – Saison 2017/2018 – 9. Spieltag - Mittwoch 20.09.2017  – 19:30 Uhr Aufstellung

    Borussia Dortmund II: Bansen, Paterson, Steurer, Mainka, Bah-Traore, Sauerland, Bockhorn (74. Hanke), Dietz, Pflücke, Sancho (54. Ametov), Serra (84. Bouali) / Trainer: Jan Siewert

    Alemannia Aachen: Nettekoven, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Yesilova (67. Nebi), Mohr, Kühnel (81. Lippold), Torunarigha, Fejzullahu (90. Azaouaghi) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Torunarigha (8.), 0:2 Damaschek (38.)

    Verwarnungen

      Bockhorn (71.)

    Ecken

    5 / 4

    Schiedsrichter:

    Mario Heller – Sven Landgraf, Luca Marx

     

    Vereinswappen Borussia Dortmund II   0 : 2 Vereinswappen Alemannia Aachen 8.  Tooooooooooooooooooor durch Junior Torunarigha

     

     Junior Torunarigha

    Mohr schlägt einen Ball hinter die Dortmunder Abwehrreihe. Torunarigha geht nach, umkurvt Bansen und schiebt zum 0:1 ein!

     Tooooooooooooooooor durch Marcel Damaschek

     Marcel Damaschek

    Mohr schlägt einen Freistoß von rechts in den Strafraum. Damaschek schraubt sich hoch und überwindet Bansen per Kopf – 0:2!

    .

    Alemannia Aachen GmbH

    Seid wenigen Tagen hat der Neue Geschäftsführer der  Alemannia Aachen GmbH Martin vom Hofe in Aachen seine  Arbeit aufgenommen und in der Halbzeitpause am 17. Sep. 2017  sagte er auf der ” Rolli Tribüne”  allen Besucher guten Tag:

    Schöne Geste

    Danke dafür

    Vereinswappen Alemannia Aachen 3 Vereinswappen Fortuna Düsseldorf II 3 SPIELDATEN Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Damaschek, Pütz, Yesilova, Mohr, Kühnel (85. Fiedler), Torunarigha (80. Hammel), Fejzullahu (71. Bösing) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Fortuna Düsseldorf II: Schijns, Lucoqui, Schneider, Zündorf, Duman (84. Bonga), Ehret, Froese, Kinyo, Miyake, Naciri (67. Sezen), Majic (43. Hashimoto) / Trainer: Taskin Aksoy

    Tore

    1:0 Torunarigha (37.),, 3:0 Torunarigha (66.),

    Junior Torunarigha

     

     

     

    2:0 Fejzullahu (58.)

    Mergim Fejzullahu

     

    3:1 Hashimoto (76.), 3:2 Froese (89.), 3:3 Bonga (90.)

    Verwarnungen

      Pluntke (52.),   Fejzullahu (70.),   Pütz (83.),   Yesilova (87.)

    Ecken

    9 / 4

    Schiedsrichter:

    Andreas Steffens – Florian Heselmann, Luca Marx

    Zuschauer:

    4.600

     

    Die Alemannia hat am 8. Spieltag der Regionalliga West bereits sicher geglaubte Punkte noch einmal aus der Hand gegeben und musste sich am Ende gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf mit einem 3:3 (1:0) begnügen. Vor 4.600 Zuschauern auf dem Tivoli konnten Junior Torunarigha per Doppelpack und Mergim Fejzullahu zunächst einen 3:0-Vorsprung herausschießen.

     

    Wappen        2 : 0  Wappen 1:0 Heller, Cedric (45.+1.) 2:0 Valentini, Stefan (90.+1.) 2
    Vereinswappen SC Wiedenbrück 1  :  1 Vereinswappen Alemannia Aachen SPIELDATEN Aufstellung

    SC Wiedenbrück : Hölscher, Volkmer, Büyüksakarya, Twyrdy, Wolff, Khalil Mohammad, Strickmann (61. Merkel), Geisler, Celik, Maier (82. Matovina), Yildirim /

    Trainer: Björn Mehnert

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Pütz, Mohr (88. Nebi), Torunarigha, Fejzullahu, Hammel (83. Damaschek), Mickels (63. Kühnel) /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    0:1 Mickels (58.),

    .

     

    1:1 Maier (69.) Elfmeter

    Verwarnungen

      Yildirim (73.),   Heinze (78.),   Khalil Mohammad (79.),   Torunarigha (84.),  Pluntke (89.)

    Ecken

    5 / 3

    Schiedsrichter:

    Lukas Sauer – Philip Dräger, Patrick Holz

    Zuschauer:

    910 davon etwa 400 aus Aachen

     Das sagte der TrainerFuat Kilic  nach dem Spiel :40 TRAINER Fuat-Kilic-21d8b0bc4aaec87c80bbbb9e58592f91  „Die erste Halbzeit war sicher kein Leckerbissen für die Zuschauer. Wiedebrück hat versucht, kompakt zu stehen. Wir hatten mehr Ballbesitz, aber zu wenig Spieltempo. Nach der Pause haben wir das wesentlich besser gemacht und hätten bereits früher in Führung gehen können. Leider haben wir es nicht geschafft nachzulegen oder zumindest  das 1:0 über die Zeit zu bringen. Alles in allem müssen wir daher mit dem Unentschieden leben“, bilanzierte Fuat Kilic nach der Partie.  
    Testspiele -Sonntag  20. August 2017 11: 00 Uhr Vereinswappen Borussia Freialdenhoven Vereinswappen Alemannia Aachen

    Torschütze für Alemannia  Aachen

    Alexander Heinze

    3 ALEXANDER HEINZE

    Kilic-Elf muss sich mit 2:4 beim Vorjahresmeister geschlagen geben

    Am 4. Spieltag der Regionalliga West musste sich die Alemannia erstmals geschlagen geben. Beim amtierenden Meister FC Viktoria Köln unterlagen die Schwarz-Gelben in einer umkämpften Partie mit 2:4 (1:2). Mergim Fejzullahu und Alexander Heinze hatten den ersten Zwei-Tore-Rückstand zwischenzeitlich noch egalisieren können.

    4 : 2

     

     

    Aufstellung

    FC Viktoria Köln: Patzler, Reiche, Wallenborn, Koronkiewicz, Lanius, Lohmar, Wunderlich (84. Goralski), Junglas, Rüzgar (62. Backszat), Holzweiler, Golley /

    Trainer: Marco Antwerpen

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Pütz, Mohr, Kühnel (75. Yesilova), Azaouaghi (62. Mickels), Torunarigha (88. Nebi), Fejzullahu /

    Trainer: Fuat Kilic

    Tore

    1:0 Wunderlich (28.), 2:0 Wunderlich (32.),

    2:1 Fejzullahu (39.),

    Mergim Fejzullahu

    2:2 Heinze (48.),

    Alexander Heinze

    3:2 Junglas (55.), 4:2 Lanius (82.)

    Verwarnungen

      Heinze (21.),   Pluntke (31.),   Backszat (71.)

    Ecken

    4 / 6

    Schiedsrichter:

    Florian Heien – Alexander Busse, Tim Brüster

     

    20449071_1465762356803676_5199670253481249652_o

    Zwei späte Tore sichern den ersten Saisonerfolg

    Die Alemannia hat am 3. Spieltag der Regionalliga West den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen den SV Rödinghausen setzten sich die Schwarz-Gelben vor 5.700 Zuschauern auf dem Tivoli mit 3:1 durch. Junior Torunarigha, Arda Nebi und Mergim Fejzullahu per Foulelfmeter erzielten die Tore für die Kilic-Elf.

    .

    .

    6 Logo Alemannia

         3  gegen 9 SVRrödighausen           1 . Aufstellung

    Alemannia Aachen: Depta, Winter, Heinze, Pluntke, Fiedler, Lippold (67. Pütz), Mohr, Kühnel, Torunarigha (82. Yesilova), Fejzullahu, Hammel (46. Nebi) /

    Trainer: Fuat Kilic

    SV Rödinghausen: Heimann, Flottmann, Kalkan, Hippe (46. Möllering), Knystock, Kacinoglu, Latkowski (46. Schlottke), Kunze, Steffen, Bülter, Brosch (72. Engelmann) /

    Trainer: Alfred Nijhuis

    Tore

    1:0 Torunarigha (33.)

    Junior Torunarigha

    , 1:1 Steffen (66.),

    2:1 Nebi (81.),

    Arda Nebi

     

     

    3:1 Fejzullahu (85.)

    Mergim Fejzullahu

     

     

    Verwarnungen

      Lippold (61.),   Möllering (64.),   Fejzullahu (69.),   Nebi (77.),   Kalkan (84.),   Kunze (90.+1)

    Ecken

    4 / 7

    Schiedsrichter:

    Mitja Stegemann – Michael Olligschläger, Florian Heselmann

    Zuschauer:

    5.700

    Wetter:

    bedeckt, 14 Grad

    Archiv
    Adminlogin